Jugendpolitik

gemeinsam aktiv für junge Menschen


Die Politik bedeutet ein starkes langsames Bohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß zugleich.

Max Weber, Politik als Beruf

Zahlreiche Faktoren bestimmen wie junge Menschen aufwachsen. Viele dieser Faktoren werden durch die Entscheidungen in den Parlamenten, in den Ministerien und Behören und im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung geprägt. Gesetze, Verordnungen, Förderrichtlinien und Verwaltungspraxen schaffen den Rahmen für das Aufwachsen in der Familie, Bildung, Ausbildung und die Freizeit.

Wir setzen uns dafür ein, dass junge Menschen in Sachsen-Anhalt gute Bedingungen des Aufwachsens vorfinden. Dafür sind wir jeden Tag aktiv.

  • Wir unterstützen die Beteiligung junger Menschen
  • Wir mischen in ihrem Namen ein und beziehen für sie Stellung
  • Wir unterstützen Politik und Verwaltung mit Wissen und Erfahrung
  • Wir widersprechen, wo ein falsches Bild junger Menschen oder ihrer Interessen gezeichnet wird
  • Wir werden laut, wo ihre Interessen vergessen werden.

Das ist nicht immer ganz leicht und oft harte Arbeit. Aber dafür machen wir Sachsen-Anhalt zu einem besseren Ort für junge Menschen.

Aktuelles

Denkfabrik Jugendarbeit und Schule: Ganztag gemeinsam gestalten

Datum 14.11.2019 von 13:15 bis 17:15 Uhr Ort: Ernst-Wille-Sekundarschule Magdeburg In der Kooperation von Jugendarbeit und Schule im Rahmen des Ganztages liegen maßgebliche Chancen für beide Partner*innen. Schule profitiert dabei von außerschulischen Partner*innen, die das schulische Leben bereichern. Für Jugendeinrichtungen und Jugendverbände ist mit der Kooperation oft die Hoffnung verbunden, zum einen Schule als einen…

Zukunft sichern: Jugendarbeit vor Ort retten!

Die Situation der Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt hat sich in den letzten jahrzehnten stetig verschlechtert. Viele pfeifen aus dem letzten Loch. Die Landesregierung hat in den letzten zwar Jahren zwar schon manches verbessert. Die Schritte reichen aber leider noch nicht aus. Unterstützt unsere Petition zur Rettung der Jugendarbeit. Bitte aktivieren Sie JavaScript und laden die Seite…

Wittenberg:

Ein freier Träger lehnte auf Grund des nicht mehr verkehrssicheren Zustandes des zur Verfügung gestellten Gebäudes die weitere Durchführung der Kinder und Jugendarbeit ab. Weder investive Maßnahmen noch die Bereitstellung eines anderweitigen Gebäudes konnte die Gemeinde realisieren, sodass die Kinder – und Jugendarbeit eingestellt werden musste

Ein Landkreis:

Die seit 20 Jahren beim selben Träger tätige Fachkraft hat mit diesem Träger in diesem Zeitraum insgesamt 26 befristete Arbeitsverträge geschlossen.