Pressemitteilungen des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.

Pressemitteilungen des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. gibt zu aktuellen kinder- und jugendpolitischen Themen Pressemeldungen heraus. Hinzu kommen Pressemeldungen zu eigenen Veranstaltungen.

Als Interessenvertretung für Kinder- und Jugendliche stehen wir darüber hinaus Presse, Funk und Fernsehen zu aktuellen kinder- und jugendpolitischen Fragen auch auf Anfrage Rede und Antwort.

Pressemitteilungen des KJR LSA:

2019

18. Juni Petition Zukunft sichern: Jugendarbeit vor Ort retten!
Die Situation der Kinder- und Jugendarbeit in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Sachsen-Anhalt hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert. Einrichtungen wurden geschlossen oder stehen kurz vor der Schließung. Das von Landesebene derzeit im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes bereitgestellte Geld zur Förderung reicht nicht aus, um eine zukunftssichere Jugendarbeit zu ermöglichen.

16. Mai U18-Europawahl am 17. Mai 2019. Kinder und Jugendliche wählen in 39 Wahllokalen
Das Prokekt Wahlort4 gibt jungen Menschen eine Stimme und zeigt, dass auch sie eine Meinung haben.

07. Mai Europawahl für Kinder und Jugendliche am 17. Mai 2019
Kinder und Jugendliche sind politisch. Sie organisieren gerade Wahlen für Gleichaltrige und mit Gleuchaltrigen: Die Kinder- und Jugendwahl U18. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gehen am 17. Mai 2019, genau neun Tage vor der Europawahl, an die Urnen.

12. März KJR LSA koordiniert U18-Europawahl in Sachsen-Anhalt
Neun Tage vor der regulären Europawahl können alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ihre Stimme bei der U18-Wahl abgeben.

12. Februar Jugendgerecht durch Sachsen-Anhalt
Gemeinsam mit der Ministerin für Arbeit, Sozialen und Integration Frau Petra Grimm-Benne, präsentiert das Projekt „Jugend Macht Zukunft“ des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V., wie Kinder- und Jugendbeteiligung auf Landesebene wirksam funktionieren kann.

2018

30. August Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lehnt Pflichtdienst für junge Menschen ab
Sachsen-Anhalt/Magdeburg. Anlässlich der Debatte im Landtag von Sachsen-Anhalt um die Einführung eines Pflichtdienstes erklären Anne Seiffert und Fabian Pfister vom Vorstand des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

20. Juni Änderung des Kommunalverfassungsgesetzes wichtiger Schritt! – Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. begrüßt mehr Mitbestimmung für junge Menschen.
Sachsen-Anhalt/Magdeburg. Die Innenstadt soll umgestaltet werden, das Jugendzentrum einen neuen Standort bekommen oder der Schulweg zur Grundschule sicherer gemacht werden. Bei solchen und ähnlichen Fragen müssen die Kommunen in Sachsen-Anhalt jetzt auch junge Menschen nach ihrer Meinung fragen und diese berücksichtigen. Diese Änderung hat der Landtag heute in seiner Sitzung, im Rahmen der Änderung des Kommunalverfassungsgesetzes, beschlossen.

20. Juni Neues Schulgesetz: Mehr gelebte Demokratie an Schule lässt weiter auf sich warten – Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. kritisiert verpasste Chance bei Änderung des Schulgesetzes.
Sachsen-Anhalt/Magdeburg. Das Land Sachsen-Anhalt ändert sein Schulgesetz. Dabei hätte es auch die Gelegenheit gehabt, Schulen zu den Orten gelebter Demokratie zu machen, von denen der Koalitionsvertrag spricht. Das beschlossene Gesetz sieht allerdings keine Stärkung der Mitbestimmungsrechte der Schüler*innen vor.

15. Juni Gibt es bald mehr öffentliche Verkehrsmittel mit WLAN in Magdeburg?
Am Donnerstag, den 14.06.2018, beschloss der Stadtrat der Stadt Magdeburg, auf Initiative der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, dass bei der Neubeschaffung von Fahrzeugen für den ÖPNV auf die Möglichkeiten der Breitstellung von WLAN und USB-Anschlüssen geprüft werden muss. Die Jungen Zukunftsgestalter*innen des Projekts „Jugend Macht Zukunft“ begrüßen das.

12. Juni Jugendgerechter ÖPNV in Sachsen-Anhalt? Jugendliche diskutieren mit Landespolitiker*innen
Jugendliche aus Sachsen-Anhalt trafen sich am Montag, den 11. Juni 2018, mit Vertreter*innen der Landtagsfraktionen der SPD, von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und der CDU im Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum Magdeburg, um gemeinsam mit jungen Menschen über einen jugendgerechten ÖPNV für Sachsen-Anhalt zu diskutieren. Organisiert wurde die Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Jugend Macht Zukunft“ des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

10. März Die 35. Mitgliederversammlung des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fordert mindestens 500.000 Euro mehr für die landesweite Jugendarbeit
Am Samstag, den 10. März 2018, kamen die Mitglieder des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zur Mitgliederversammlung zusammen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein Antrag auf Mitgliedschaft, der Arbeitsbericht aus dem Jahr 2017, Anträge aus den Mitgliedsverbänden und die Wahl eines neuen Vorstandes.

12. Februar Hinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. unterstützt den „Red Hand Day“
Der Kinder-und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) kritisiert anlässlich des Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten am 12. Februar 2018 die Rekrutierung von unter 18-jährigen durch die Bundeswehr. Er fordert eine Stärkung der Friedenserziehung.

2017

07. Dezember Kinder- und Jugendring enttäuscht über Schulgesetz Mehr Mitbestimmung für Schülerinnen und Schüler notwendig
Mehr Mitbestimmung für Schülerinnen und Schüler notwendig
Anlässlich der Anhörung zur Änderung des Schulgesetzes im Ausschuss für Bildung des Landtags fordert der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) mehr Mitbestimmung für junge Menschen in der Schule.

19. September Kinder und Jugendliche haben gewählt – Das Endergebnis der U18-Bundestagswahl steht fest
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben am Freitag, dem 15. September 2017, die Chance genutzt und bei der U18-Bundestagswahl abgestimmt. Bei den jungen Sachsen-Anhalter_innen liegen die CDU und die SPD ganz vorn.

14. September U18-Bundestagswahl am 15. September 2017 – Kinder und Jugendliche wählen in 51 Wahllokalen
Das Projekt U18 macht jungen Menschen politische Mitbestimmung möglich und zeigt, dass auch sie sich für Politik interessieren. Denn bei einer eigenen Wahl können sie am 15. September 2017 ihren Bundestag wählen. In Jugendverbänden, Jugendclubs, Schulen und in mobilen Wahllokalen können junge Menschen bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben.

01. September Kinder und Jugendliche wählen ihren Bundestag – Jetzt noch schnell U18-Wahllokal werden!
Kinder und Jugendliche wählen den Bundestag schon am 15. September 2017. Neun Tage vor der regulären Bundestagswahl können alle unter 18 Jahren ihre Stimme bei der U18-Wahl abgeben. Es ist das Finale einer Auseinandersetzung mit Politik, Parteiprogrammen und den Grundlagen der Demokratie – und damit von vielfältigen Aktivitäten zur politischen Bildung.

23. August Politische Bildung für junge Menschen gestalten – Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt zum Fachtag ein
Politische Bildung ist bereits für junge Menschen wichtig, muss jedoch auch zielgruppengerecht und anschaulich vermittelt werden. Der Fachtag gibt einen Überblick darüber, wie es um die politische Bildung junger Menschen bestellt ist, gibt neue Anregungen und stellt Praxisbeispiele für verschiedene junge Zielgruppen vor.

21. Juli Pressemitteilung: Aktiv werden! Einmischen! Mitgestalten! – Demokratie-Workshops für Jugendliche und Fachkräfte der Jugendarbeit
Das Projekt „wahlort³“ des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) bietet im Bundestagswahljahr 2017 zusammen mit den Kooperationspartnern „Netzwerk für Demokratie und Courage Sachsen-Anhalt“ und „Miteinander e.V.“ verschiedene Workshops rund um das Thema Demokratie an. Die Workshops bedienen die Themenbereiche „Demokratie und Engagement“, „Rechtspopulismus und Demokratiegefährfung“, „Diskriminierung und Hate Speech“ sowie „Argumente und Aktionen“. Anmeldungen können ab sofort an den KJR LSA gerichtet werden. Die Workshops sind kostenlos und können sachsen-anhaltweit stattfinden.

30. Juni Pressemitteilung: Gesetzesänderung macht Weg frei für Zwei-Klassen-Jugendhilfe
KJR LSA wendet sich gegen die im Bundestag beschlossene Änderung des achten Sozialgesetzbuches, die unterschiedliche Standards in der Unterbringung für junge Menschen möglich macht.
Der Bundestag hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag über das Jugendstärkungsgesetz abschließend beraten. Eine der darin enthaltenen Regelungen ermöglicht es den Bundesländern, auf Landesebene Rahmenverträge für die Unterbringung minderjähriger unbegleiteter Ausländer_innen zu schließen und dabei eigene Standards festzulegen. Was sich kompliziert anhört, hat ganz praktische Folgen für junge Menschen.

26. Juni Pressemitteilung: Landeszentralstelle juleica verlost Tropical Islands-Ticket
Die Landeszentralstelle juleica des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. verlost pünktlich zum Ferienstart ein Ticket für das Tropical Islands im Spreewald bei Berlin an eine oder einen aktiven Jugendleiter_in aus Sachsen-Anhalt. Die Landeszentralstelle juleica möchte sich für das freiwillige Engagement der Jugendleiter_innen in Seminaren und Ferienfreizeiten bedanken und verlost anlässlich des Sommerferienstarts ein Tropical Islands-Ticket.
Mitmachen können alle Sachsen-Anhalter_innen, die eine gültige juleica haben.

20. April Pressemitteilung: U18-Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche: Praxis ist die beste Schule
Bei der Kinder- und Jugendwahl U18 kurz vor der Bundestagswahl sind alle Menschen in Deutschland im Alter von unter 18 Jahren dazu eingeladen, selbstständig Wahllokale zu organisieren, zu leiten oder in einem solchen ihre Stimme abzugeben. Alle Ergebnisse werden anschließend deutschlandweit ausgewertet und gesammelt veröffentlicht.

06. März Pressemitteilung: Freiwilliges Soziales Jahr beim Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.
Viele junge Menschen wissen nach ihrem erworbenen Schulabschluss nicht, wie ihr weiterer Bildungsweg verlaufen soll. Den meisten bleibt neben der Schule kaum Zeit, sich in der Berufsvielfalt zu orientieren und Praxiserfahrungen zu sammeln. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) dient jungen Frauen und Männern zur Orientierung nach der Schulzeit und gibt Einblicke in die praktische Arbeit.

03. März Pressemitteilung: Dialog zwischen Landespolitik und Trägern muss weiter gehen
Der Dialog zwischen der Landespolitik und den Trägern muss fortgeführt werden. Dies mahnt das Trägerbündnis anlässlich der gestern geführten Debatte im Landtag zum Thema „Jugendarbeit ernst nehmen. Zuwendungen pünktlich ausreichen“ an.

09. Februar Pressemitteilung: Geld für junge Ideen zu vergeben!
Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) sucht junge Menschen bis 27 Jahre bzw. Jugendgruppen in Sachsen-Anhalt, die eine gute Idee haben und dafür noch Geld brauchen.

2016

16. Dezember Pressemitteilung: Trägerbündnis im Dialog mit der Landespolitik
Nach einem Gespräch am Donnerstag mit den Spitzen der Koalitionsfraktionen sehen die landesweiten gemeinnützigen Träger Sachsen-Anhalts verhalten optimistisch in die Zukunft. Die Vereine und Verbände hatten sich wegen der ungeklärten Haushaltssituation an den Landtag gewendet.

14. Dezember Pressemitteilung zum Volksstimmebeitrag „AfD greift Kinder- und Jugendring an“ vom 14.12.2016
Sachsen-Anhalt/Magdeburg. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. nimmt die Äußerungen der AfD-Landtagsfraktion verständnislos zur Kenntnis. Seit seiner Gründung setzt sich der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. für die Interessen von Kindern und Jugendlichen, Jugendverbänden und Trägern der Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt ein. Er steht als Dachverband und Arbeitsgemeinschaft dabei für eine offene, demokratische und vielfältige Gesellschaft, radikale Aktivitäten sind ihm fremd.
zum Beschluss des Sprecher_innenkreises vom 19.10.2016
zum Artikel in der Volksstimme vom 14.12.2016

05. Dezember Internationaler Tag des Ehrenamtes – Ohne junge Menschen geht es nicht!
Ehrenamtliches Engagement ist wesentliche Grundlage für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Funktionieren des Gemeinwesens in unserer Gesellschaft. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) möchte den Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember zum Anlass nehmen, das Engagement aller ehrenamtlichen Unterstützer_innen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und den Dank an die vielen Engagierten in den Jugendverbänden öffentlich ausdrücken.

22. November Wir haben Vieles erreicht! Abschlussveranstaltung des KJR-Projektes „wahlort³“ Sachsen-Anhalt/Magdeburg.
Zum Abschluss des Projektes wahlort³ veranstaltete der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. eine spannende jugendpolitische Gesprächsrunde zwischen jungen Menschen aus den Jugendverbänden und Landtagsabgeordneten. Darüber hinaus wurden vier jugendverbandspezifische Weihnachtsbäume übergeben.

15. September Poi, Häckisäck und Becherstapeln – Landtagsabgeordnete zeigen Einsatz
Die im Mai 2016 ausgelobte Landtagswette neigt sich ihrem
Ende zu. Über den Sommer haben die Abgeordneten der Fraktionen CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN junge Menschen in den Jugendverbänden des Landes besucht und einen Einblick in ihr Engagement und die Strukturen der Jugendverbandsarbeit bekommen.

23. August Stimme macht Zukunft! – Junge Wortakrobat_innen zeigen, wo der rhetorische Hammer hängt
Am 20.08.2016 lud das Jugendbeteiligungsprojekt „Jugend Macht Zukunft“, ein Projekt des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V., zu einem Poetry Slam Workshop in Magdeburg ein. Viele junge engagierte Menschen folgten der Einladung und brachten zusammen mit dem erfahrenen Slamer Marcel Behrens von HALternativ e.V. knackige und kunstvolle Texte mit jugendpolitischer Botschaft hervor.

12. August Mitbestimmung ist keine Frage des Alters! – Internationaler Tag der Jugend 12.08.2016
Anlässlich des Internationalen Tag der Jugend appelliert der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) an Politik und Gesellschaft, sich aktiv für mehr Mitbestimmung junger Menschen stark zu machen. Für den KJR LSA ist die Partizipation junger Menschen so notwendig wie selbstverständlich in unserer demokratischen Gesellschaft.
„Zum heutigen Internationalen Tag der Jugend fordern wir erneut Politik auf, junge Menschen aktiv in politische Prozesse und Entscheidungen mit einzubeziehen. Politik ist nicht ausschließlich Erwachsenensache, sie hat ganz konkrete Auswirkungen auf das Leben von jungen Menschen“, betont Anne Haertel (Vorsitzende KJR LSA). „Daher ist es wichtig und richtig, junge Menschen explizit in den Mittelpunkt der Politik zu stellen und sie als Expert_innen ihrer Lebenswelten, ihrer Bedürfnisse und Erwartungen einzubeziehen. Nur mit den Ideen, Kritiken, und individuellen Kompetenzen aller jungen Menschen können wir die Zukunft unserer Gesellschaft gestalten. Daher müssen sie berücksichtigt werden und in alle politischen Prozesse einfließen.“

12. Juli „Jugend Macht Zukunft“ on Tour!
Es sind Sommerferien und „Jugend Macht Zukunft“ geht wieder auf Sommertour durch ganz Sachsen-Anhalt. Mit verschiedenen Aktionen und Informationen im Gepäck kommt „Jugend Macht Zukunft“ direkt vor Ort mit jungen Menschen ins Gespräch. Die Termine und Orte stehen auf www.JugendMachtZukunft.de. Im Rahmen von „Jugend Macht Zukunft“ gestalten Kinder und Jugendliche direkt mit und stoßen Beteiligung vor Ort an. Dabei bietet das Projekt jungen Menschen vielfältige Angebote und Methoden, um ihrer Stimme bei Politik und Gesellschaft Gehör zu verschaffen. Junge Menschen erfahren Partizipation und können diese in Beteiligungsprojekten umsetzen. Dafür gibt es eine finanzielle Unterstützung von bis zu 200 Euro.

26. Juni Ehrenamtliches Engagement macht keine Ferien
Sommerzeit ist Ferienzeit! In Sachsen-Anhalt haben die lang ersehnten Schulferien begonnen. Doch viele junge Menschen engagieren sich auch in ihren freien Wochen und schwitzen für den guten Zweck. Als ehrenamtliche Betreuer_innen gestalten sie ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche und tragen damit wesentlich zum Gelingen der Freizeit bei.

16. Juni Einfach mal die Perspektive wechseln!
Am 14.06.2016 lud das Jugendbeteiligungsprojekt „Jugend Macht Zukunft“, ein Projekt des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V., zum Jugendpolitischen Stammtisch in den Magdeburger Jugendclub „Knast“ ein. Viele junge engagierte Menschen folgten der Einladung, um die Jugendpolitischen Sprecher_innen der Landtagsfraktionen – CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE – zu treffen, Fragen zu stellen und gemeinsam auf Augenhöhe jugendpolitisch relevante Themen zu diskutieren.

12. Mai Wir fragen nicht, ob wir das schaffen, sondern was wir tun können!
Der KJR LSA lädt zur Denkfabrik „MENSCHENsKINDER*JUGEND“ ein
In den vergangenen Monaten sind viele junge Geflüchtete auf der Suche nach einer neuen Heimat zu uns nach Sachsen-Anhalt gekommen. Neben der Betreuung und Unterbringung gilt es vor allem, ihnen Integration zu ermöglichen. Dieser Aufgabe nehmen sich auch die Jugendverbände im Land Sachsen-Anhalt an. Am 03. Juni 2016 wird in der Denkfabrik gemeinsam darüber diskutiert werden, wie in unserer Gesellschaft Integration gelingen kann. Um besser verstehen zu können, welche Bedarfe insbesondere junge Geflüchtete haben, welche Angebote und Unterstützungen es gibt und was wir gemeinsam tun können, stehen vor allem folgende Fragen im Mittelpunkt: Wie geht es weiter, nachdem junge Geflüchtete in Sachsen-Anhalt angekommen sind? Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Rahmenbedingungen bestimmen ihr Leben? Welche rechtlichen Grundlagen gelten?

03. Mai Top – Die Wette gilt!
Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wettet mit dem Landtag
Am 3. Mai 2016 wurde im Landtag von Sachsen-Anhalt die Landtagswette 2016 unter dem Slogan „Wir schicken den Landtag in die Ferien“ vom Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ausgelobt. Ab sofort besuchen die Abgeordneten der Fraktionen CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN des Landtags von Sachsen-Anhalt junge Menschen in den Jugendverbänden. Die im Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände, wetten mit den Fraktionen – CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – im Landtag von Sachsen-Anhalt, dass sie es nicht schaffen, eine Ferienfreizeit zu organisieren. Eine Fraktion gewinnt die Wette dann, wenn sie eine Ferienfreizeit organisiert hat oder mindestens ein Drittel ihrer Landtagsabgeordneten Freizeiten/Gruppenstunden/Workshops o.ä. der im Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände und Kinder- und Jugendringe im Zeitraum bis 30. September 2016 besucht.

02. Mai Wir schicken den Landtag in die Ferien! – Die Landtagswette 2016
Unter dem Motto „Wir schicken den Landtag in die Ferien“ fordern junge Menschen aus den Jugendverbänden die Fraktionen CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt heraus.
Die im Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände, wetten mit den Fraktionen – CDU, SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – im Landtag von Sachsen-Anhalt, dass sie es nicht schaffen, eine Ferienfreizeit zu organisieren.
Eine Fraktion gewinnt die Wette dann, wenn sie eine Ferienfreizeit organisiert hat oder mindestens ein Drittel ihrer Landtagsabgeordneten Freizeiten/Gruppenstunden/Workshops o.ä. der im Kinder-und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände und Kinder- und Jugendringe im Zeitraum bis 30. September 2016 besucht.

22. April Inklusion umsetzen und begleiten – Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt zur „juleica-Denkfabrik: gemeinsam anders“ am 18. Mai 2016 ein
Die unterschiedlichen Interessen, Fähigkeiten und Bedürfnisse Einzelner sind wichtige Potentiale für ein gemeinsames Miteinander. Vielfalt als Normalität zu begreifen und auf pauschale Kategorisierungen zu verzichten, ist Grundlage der Inklusionsidee. Doch entgegen aller Inklusionsbemühungen beeinträchtigen bürokratische Hindernisse und Stereotypisierungen noch immer den Gestaltungsspielraum in der inklusiven Praxis.
Inklusion ist ein Prozess, der einer permanenten individuellen und institutionellen Weiterentwicklung bedarf. Die Denkfabrik knüpft genau hier an und bietet ein Forum, um Impulse für ein Nachdenken über Inklusion zu setzen. Nach einem einführenden fachlichen Input erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, in einen kollegialen Erfahrungsaustausch zu treten. Dabei gilt es, in den Blick zu nehmen, in welchen Bereichen der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit bereits inklusiv gehandelt wird und wo gegebenenfalls Bedarfe bestehen. Insbesondere die praktischen Erfahrungen und Bedarfe stehen im Fokus, um gemeinsam alltagstaugliche sowie praxisnahe Strategien und Lösungsansätze zu entwickeln. Eingeladen sind juleica-Träger, die freien und öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe, juleica-Inhaber_innen sowie alle anderen Interessierten.

07. April juleica – Gesellschaft gemeinsam bewegen! – Aktuelle Aus- und Fortbildungsangebote für Jugendleiter_innen in Sachsen-Anhalt
Wer sich engagiert, hat vielfältige Gründe dies zu tun. Das Engagement der vielen ehrenamtlichen jungen Menschen in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit spielt für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt eine wichtige Rolle. Grundlage für diese unverzichtbare Arbeit und Qualitätsmerkmal zugleich ist die juleica – die Jugendleiter_innen-Card. Sie steht für eine Ausbildung nach einheitlichen Standards und ist der Ausweis für die ehrenamtlich Engagierten.

22. März Landesjugendringe schockiert über hohen Zuspruch für die AfD
Die Landesjugendringe in Deutschland werten den hohen Zuspruch für die rechtspopulistische AfD als dringende Warnung an die demokratischen Parteien und an die Zivilgesellschaft, sich mit den demokratie- und menschenfeindlichen Positionen der AfD sehr kritisch auseinanderzusetzen. Nicht wenige der Protagonist_innen der AfD stammen aus rechtsextremistischen Zusammenhängen und sind im Wahlkampf immer wieder durch rassistische, fremdenfeindliche und nationalistische Sprüche aufgefallen. Solche Haltungen werden von den Jugendverbänden und Jugendringen in Deutschland nicht akzeptiert.

10. März Beleuchtete Wahlurne gewinnt den 1. Preis – Der Wahlurnen-Wettbewerb zur U18-Landtagswahl 2016
Im Rahmen der U18-Landtagswahl 2016 fand auch dieses Mal ein Wahlurnen-Wettbewerb statt. Zur Teilnahme aufgerufen waren alle U18-Wahllokale in Sachsen-Anhalt. Die Gewinner_innen stehen fest. Die Freude war groß. Sieger des Wettbewerbs ist das Fallstein Gymnasium Osterwieck. Die Kinder und Jugendlichen bastelten eine Wahlurne mit Elementen aus Plexiglas und LED-Beleuchtung. Für ihre kreative Idee gab es den Hauptpreis: Gutscheine für ein Abenteuer bei escapeventure in Magdeburg.

07. März U18–Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt – Das Endergebnis steht fest
Am vergangenen Freitag hatten alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren die Möglichkeit, bei der U18-Landtagswahl abzustimmen. Das Ergebnis zeigt: CDU liegt vor BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD. Am 4. März 2016 haben Kinder und Jugendliche ihr U18-Wahllokal aufgesucht und genau wie bei den am 13. März stattfindenden offiziellen Wahlen in einer Wahlkabine abgestimmt. Sie setzten ihre Kreuze und gaben den Wahlzettel anschließend in die Wahlurne. „Jugendliche interessieren sich für Politik und wollen ihre Gesellschaft mitgestalten. U18 gibt ihnen die Möglichkeit, politische Prozesse zu hinterfragen und zu verstehen.“ berichtet Fabian Pfister (Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.).

03. März Startet jetzt euer Mikroprojekt! – Jugend Macht Zukunft fördert Mikroprojekte junger Menschen
Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt können ab sofort wieder ihre Mikroprojekte starten. Die Mikroprojekte bieten jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Ideen zum Thema Mitbestimmung zu verwirklichen. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) unterstützt die Ideen junger Menschen mit einem Zuschuss bis zu 200 Euro.
Auch in 2016 unterstützt Jugend Macht Zukunft mit den Mikroprojekten junge Menschen auf ihrem Weg zu mehr Mitbestimmung. „Wir freuen wieder auf viele Aktionsideen, die junge Menschen zur Stärkung ihrer Mitbestimmung haben. Zögert nicht und startet jetzt euer Mikroprojekt“, ermutigt Nicole Anger (KJR LSA). Von selbstorganisierten Workshops über Umgestaltung ihrer Räume in Schulen und Jugendclubs bis hin zu Gespräche mit Politiker_innen vor Ort – im Rahmen vieler kreativer Mikroprojekte können junge Menschen ihre Mitbestimmung sichtbar machen.

02. März U18-Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 4. März – Kinder und Jugendliche wählen ihren Landtag
Kinder und Jugendliche dürfen bei der Landtagswahl am 13. März nicht mitentscheiden. Das Projekt U18 macht politische Mitbestimmung möglich. In 48 Wahllokalen können junge Menschen über ihren Landtag abstimmen. U18-Wahltag ist der 4. März.
Junge Menschen haben eine Meinung. Das wird deutlich in den U18-Wahllokalen. Diese bilden den Dreh und Angelpunkt einer U18-Wahl. Hier wird die Wahl mit Kindern und Jugendlichen vorbereitet und durchgeführt. Dafür gibt es spannende Aktionen, wie beispielsweise ein Kochduell mit den Wahlkreiskandidat_innen oder ein Politiker_innen-Speed-Dating. U18-Wahllokale gibt es überall, wo Kinder und Jugendliche sind: In Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendverbänden, Sportvereinen, Bibliotheken oder Schulen. Sie werden am kommenden Freitag auch auf Spielplätzen, Marktplätzen, Sportplätzen oder als mobile Variante eröffnet. Als Wahllokal anmelden können sich Einrichtungen noch kurzfristig bis zum U18-Wahltag unter www.u18.org.

26. Februar Auf die Plätze. Basteln. Los!
Der Wahlurnen-Wettbewerb zur U18-Wahl
Im Rahmen der U18-Landtagswahl gibt es einen Wahlurnenwettbewerb. Die Kinder und Jugendlichen aus allen U18-Wahllokalen sind dazu aufgerufen, eine phantasievolle und kreative Wahlurne zu basteln. Für den U18-Wahltag am 4. März 2016 benötigt jedes Wahllokal eine Wahlurne. Warum also nicht einfach einen Wettbewerb daraus machen und einen tollen Preis gewinnen? Die Teilnahme am Wettbewerb ist ganz einfach: Eine individuelle Wahlurne basteln. Anschließend ein Foto davon machen und dieses bis zum 2. März 2016 per Email an die Koordinierungsstelle – den Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.- senden. Nach Einsendeschluss sind alle Wahlurnenfotos unter www.wahlort.de zu sehen. Am Wahltag wird eine unabhängige Jury die kreativste Wahlurne prämieren. Die ersten Plätze können sich über tolle Preise freuen. Die Wahlurne kann zum Beispiel den Charakter der Einrichtung widerspiegeln, die Landtagswahl thematisieren oder einen anderen thematischen Bezug herstellen. Egal ob quadratisch, rund, eckig, einfarbig oder bunt, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – Hauptsache, die Stimmzettel passen hinein. Also: Auf die Plätze. Basteln. Los!

18. Februar Jugendpolitik auf den Punkt gebracht – Kandidat_innen der Landtagswahl setzen ihre jugendpolitischen Statements
Kurz und knapp auf den Punkt bringen die Kandidat_innen der Landtagswahl ihre politische Position zum Ausdruck. Aufgerufen dazu hat der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. Als Interessensvertretung aller jungen Menschen will dieser wissen, was die Politik denn für die jungen Menschen nach der Wahl tun will.
In Vorbereitung auf die Landtagswahl hat der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. seine Standpunkte für eine gute Jugendpolitik formuliert. Darin spiegeln acht Themenfelder die Interessen und Bedarfen junger Menschen in Sachsen-Anhalt wider. Verdeutlicht wird, wie eine gute Jugendpolitik für Sachsen-Anhalt aussehen muss, damit junge Menschen im Land bleiben, sich hier wohl und ernst genommen fühlen. Ihnen muss die Wertschätzung und Anerkennung entgegen gebracht werden, die sie verdienen und damit sie sich eine Zukunft in Sachsen-Anhalt vorstellen können.

26. Januar Jugendverbände treffen Spitzenkandidat_innen der Landtagswahl am 9. Februar 2016 in Magdeburg
Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt insbesondere alle jungen Menschen unter 27 Jahren zum Forum mit den Spitzenkandidat_innen der Parteien am 9. Februar 2016 ab 18:00 Uhr ein. Veranstaltungsort ist der Saal im DGB-Haus in der Otto-von-Guericke-Straße 6 in Magdeburg. Für das Forum zugesagt haben die folgenden Kandidat_innen: Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert (Spitzenkandidatin Bündnis 90/Die Grünen), Herr Wulf Gallert (Spitzenkandidat Die LINKE), Frau Petra Grimm-Benne (i.V. für Katrin Budde, SPD), Frau Edwina Koch-Kupfer (i.V. für Reiner Haseloff, CDU) sowie Herr Frank Sitta (Spitzenkandidat FDP).
Gemeinsam mit jungen Menschen, den politischen Vertreter_innen der Parteien und allen Interessierten wird das Forum der Jugendverbände zur Landtagswahl einen aktiven Austausch ermöglichen. Die Standpunkte der Jugendverbände zur Landtagswahl werden in einer „Fishbowl-Diskussion der besonderen Art“ miteinander diskutiert. Alle Anwesenden werden die Möglichkeit haben, ihre jugendpolitischen Fragen, Anliegen und Forderungen an die fünf Vertreter_innen der Parteien zu stellen.