Scroll Top

Stellenausschreibung Referent*in Jugendpolitik


Stellenausschreibung (2)

Über uns

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V. (KJR) ist der Zusammenschluss von 23 landesweit tätigen Jugendverbänden, 6 Dachverbänden sowie der Arbeitsgemeinschaft der Kreis- und Stadtjugendringe. Gemeinsam setzen wir uns zusammen mit unserer 12-köpfigen Geschäftsstelle für ein vielfältiges und lebendiges Sachsen-Anhalt ein, in dem junge Menschen gut und gerne leben und an dessen Gestaltung sie aktiv mitwirken können.

Dazu vertreten wir die Interessen junger Menschen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit und unterstützen die Arbeit der Jugendverbände und die Jugendarbeit. Mit uns gemeinsam kannst du aktiv für junge Menschen in Sachsen-Anhalt werden.

Wir suchen zum 01.05.2024 oder so früh wie möglich in Magdeburg eine*n

für 24 Wochenstunden (60 %-Teilzeit) zur unbefristeten Festanstellung.

Im Bereich Jugendpolitik werden die grundsätzlichen Fragen des Aufwachsens junger Menschen und dessen Rahmenbedingungen bearbeitet. Einen Schwerpunkt bilden dabei die Themen Inklusion und Vielfalt. Du vertrittst den Ring fachlich in jugendpolitischen Gremien, berätst unsere Mitglieder, arbeitest Positionen, Fachveröffentlichungen und Stellungnahmen aus.

Du arbeitest dazu eng mit dem Vorstand, der Geschäftsführung und deinen Kolleg*innen im Bereich Jugendpolitik zusammen und berätst Referent*innen in anderen Bereichen und Projekten des KJR fachlich.

Verantwortungsbereich

  • Beobachtung und Auswertung von fachlichen Erkenntnissen für die jugendpolitische Arbeit des KJR mit dem Schwerpunkt auf Inklusion und Vielfalt
  • Außenvertretung und Beratung des KJR
    • Beratung von Vorstand, Geschäftsführung, Referent*innen und Mitgliedsverbänden
    • Erstellung von Entscheidungsvorlagen für Vorstand und Geschäftsführung zu jugend-politischen Themen mit dem Schwerpunkt auf Inklusion und Vielfalt
    • Konzeption und Erstellung von Stellungnahmen
    • fachliche Vertretung des KJR in landes- und bundesweiten Gremien
    • Mitarbeit an fachlichen Empfehlungen und Vereinbarungen mit dem Schwerpunkt auf Inklusion und Vielfalt
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement (insbesondere Social Media)
    • Planung und Organisation von jugendpolitischen Fachgesprächen und Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf Inklusion und Vielfalt
    • Planung und Umsetzung von Social-Media-Kampagnen
    • Konzeption und Erstellung von Fachveröffentlichungen mit dem Schwerpunkt auf Inklusion und Vielfalt
  • Netzwerkarbeit mit unseren Mitgliedern und anderen Verbänden und Partner*innen

Anforderungsprofil

Das bringst du mit:

  • ein abgeschlossenes Studium, wünschenswert ist ein Abschluss in einer thematisch passenden Gesellschafts- oder Sozialwissenschaft
  • (erste) Erfahrungen mit jugendpolitischen Vorhaben und Prozessen aus Beruf oder Ehrenamt
  • (erste) Erfahrungen mit dem Themenkomplex Inklusion aus Beruf oder Ehrenamt
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der Mitarbeit in jugendpolitischen Gremien
  • ein gutes Verständnis für gesellschaftliche Zusammenhänge und politische Prozesse
  • Kenntnisse der für die Jugendhilfe und das Thema Inklusion relevanten Gesetzesgrundlagen (bspw. KJHG, SGB IX, SGB VIII u. a.)
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten, wünschenswert in Microsoft 365 inkl. MS Teams
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Jugendarbeit und/oder Jugendverbandsarbeit aus Beruf oder Ehrenamt oder aus einer Tätigkeit im Rahmen eines Jugendrings
  • wünschenswert sind Erfahrungen in der Begleitung von Gesetzgebungsverfahren oder Jugendhilfeplanungen
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Themenfeld „Inklusion“

Du bist:

  • daran interessiert, die Lebensbedingungen junger Menschen und die Rahmenbedingungen der
  • Jugend(verbands)arbeit in Sachsen-Anhalt zu verbessern.
  • eigenverantwortlich und du kannst dir selbst Ziele setzen und dein Handeln dahingehend überprüfen.
  • fähig, dich schnell in komplexe Themen einzuarbeiten und diese anschaulich zu erklären.
  • zuverlässig und du kommunizierst verbindlich.
  • in der Lage, Gespräche und soziale Situationen zu moderieren und zu leiten.

Wir bieten:

  • eine Anlehnung an den Tarifvertrag der Länder (Entgeltgruppe 11) inkl. aller Vorteile wie
    • Erfahrungsstufenaufstiege,
    • vermögenswirksame Leistungen,
    • regelmäßige Tarifanpassungen und
    • 30 Tage Urlaub zzgl. Heiligabend und Silvester frei.
  • regelmäßige Weiterbildung.
  • flexible Einteilung der Arbeitszeit angepasst an die persönlichen Lebensumstände und die Möglichkeit zur mobilen Arbeit, bis zu einem Umfang von 80 % der monatlichen Arbeitszeit.
  • eine freundliche Arbeitsatmosphäre bei einem gemeinnützigen Verein mit engagiertem Team und Vorstand.
  • eine modern ausgestattete, barrierearme Geschäftsstelle in zentraler Lage.

Weitere Informationen

Als Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V. schätzen wir Vielfalt und sind sehr daran interessiert, unser Team diverser aufzustellen. Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Alter, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, sexueller Identität oder einer Behinderung.

Wenn du uns in Zukunft bei unserem Einsatz unterstützen möchtest, schick deine Bewerbung inkl. der üblichen Anlagen ausschließlich per E-Mail bis zum 05.04.2024 an:

johannes.walter@kjr-lsa.de

Anstatt des üblichen Anschreibens, bitten wir dich uns ein Motivationsschreiben zum Thema „Was ist deine Vision inklusiver Jugendverbandsarbeit und was möchtest du auf der Referent*innen-Stelle bewegen, damit deine Vision Wirklichkeit werden kann?“ zu senden.

Hast du noch Fragen? Dann ruf einfach an: 0391 – 289232-10 oder schreibe eine E-Mail an johannes.walter@kjr-lsa.de.

Die Bewerbungsgespräche finden digital am 12.04.2024 zwischen 09:00 Uhr und 15:00 Uhr statt. Innerhalb des Zeitraumes werden die Termine individuell vereinbart.

Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden.

Datenschutzerklärung für Bewerber*innen gem. Art. 13 DSGVO

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V. (KJR) möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt und an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

  1. Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist der Vorstand des KJR. Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an den Geschäftsführer richten. Die entsprechenden Kontaktdaten lauten: Postanschrift: Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V., Schleinufer 14, 39104 Magdeburg. E-Mail: datenschutz@kjr-lsa.de. Hinweis: Diese E-Mail-Adresse bitte nicht für die Übersendung der Bewerbungsunterlagen verwenden!
  2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:

  • Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknr., E-Mail-Adresse)
  • ggf. Behinderung aus Gründen der Gleichstellung
  • Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen
  • Datum der Bewerbung

Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert.

Evtl. Informationen über eine Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben und verarbeitet.

  1. Empfänger Ihrer Daten ist ausschließlich der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V. und die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
  1. Dauer der Datenspeicherung: Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.
  2. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung:

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim KJR gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger*innen oder Kategorien von Empfänger*innen, an die diese weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.