Scroll Top

Fachtag “juleica will und lebt Inklusion”

Fachtag „juleica will und lebt Inklusion“

08.08.24
10 bis 16 Uhr, Ankommen ab 9:30 Uhr
Moritzhof Magdeburg

Auf diesem Fachtag wird Prof. Dr. Gunda Voigts einen Input-Vortrag zum Thema „Inklusion – Herausforderung/Chance für die außerschulische Jugendbildung?!“ halten. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, an zwei Workshops zum praktischen Austausch und Entwickeln eigener Umsetzungsideen teilzunehmen. Robert Aehnelt vom Landesjugendring Brandenburg wirft mit uns einen Blick auf Umsetzungsstrategien zur Inklusion. Christina Corth von der Servicestelle Jugendbeteiligung e. V. aus Berlin schaut mit uns am Praxisbeispiel Jugendaktionscamp wie gelebte Inklusion im Kontext von Jugendleitung aussehen kann.

Zielstellung ist es, den Fachkräften die Möglichkeit zu geben, Hürden in Bezug auf Inklusion und Jugend(verbands)arbeit aufzuzeigen – jedoch vor allem Ängste zu nehmen, Motivation zu schaffen und Ideen für die praktische inklusive jugendverbandliche Arbeit vor Ort zu entwickeln.

Teilnehmen können sowohl Jugendbildungsreferent*innen als auch juleica-Schulende allgemein.
Anmeldungen sind noch bis zum 25.07.24 möglich unter: https://eveeno.com/juleica-inklusiv

Inhalt der Veranstaltung

Prof. Dr. Gunda Voigts: Vortrag „Inklusion – Herausforderung/Chance für die außerschulische Jugendbildung?!“  
Zusätzlich zu einem allgemeinen Überblick und Einstieg in das Thema gibt es eine Vorstellung der Studienergebnisse des Projektes „Mit den Augen von Jugendlichen – Was braucht inklusive Jugendarbeit?“ 

Robert Aehnelt: Workshop “Inklusion und Umsetzungsstrategien”
In diesem Einführungsworkshop wollen wir einen gemeinsamen Blick auf die folgenden Fragen werfen:

  • Was ist unser gemeinsames Verständnis von Inklusion?
  • Wie kann Teilhabe in der Jugendarbeit aussehen?
  • Wo sind offensichtliche Barrieren, wo versteckte?
  • Welche Hilfen zur Umsetzung von Inklusion gibt es? 

Christina Corth: Workshop “Inklusion und JuLeiCa- Praxiseinblick in inklusive Jugendleitung”
Der Workshop schaut am Praxisbeispiel Jugendaktionscamp der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. wie gelebte Inklusion im Kontext von Jugendleitung aussehen kann. Hierbei geht es um Werte, Ängste, Ressourcen und den Blick inwieweit sich das Themenfeld für Jugendleiter*innen und Teilnehmende mit chronischen Erkrankungen und/oder Behinderungen erschließen lässt.