Fachtag der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Die Anmeldung ist ab sofort möglich

Fachkräfte in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit leisten viel und stehen den Herausforderungen im Alltag oft allein gegenüber. Der für die Arbeit wichtige kollegiale und fachliche Austausch kommt dabei häufig zu kurz. Dies gilt insbesondere für die beiden vergangenen Jahre, in denen es aufgrund der Einschränkungen durch die Covid‑19‑Pandemie nur selten Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch gab.

Mit der Fachtagung zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt wollen wir da ansetzen und einen Raum für einen gemeinsamen Wissens- und Erfahrungsaustausch bieten – auch über die eigenen Träger- und Landkreisgrenzen hinaus. Neben Workshops mit Expert*innen wird es die Möglichkeit geben, eigene Themen zu setzen und hierzu mit anderen Fachkräften in die Diskussion zu kommen. Dabei richtet sich die Veranstaltung vor allem an Fachkräfte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, aber auch Vertreter*innen von Trägern oder aus der Politik sind herzlich eingeladen.

Bei der Fachtagung handelt es sich um eine Veranstaltung des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit dem Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt, dem Internationalen Bund IB Mitte gGmbH, dem Deutschen Roten Kreuz Landesverband Sachsen‑Anhalt e.V., der Evangelischen Jugend der EKM, dem Paritätischen Jugendwerk Sachsen-Anhalt, dem Kreis- Kinder- und Jugendring Mansfeld-Südharz e.V. und dem Caritas Regionalverband Magdeburg e.V.

Für Fragen wenden Sie sich gerne an Robin Radom: robin.radom@kjr-lsa.de


Workshops

Folgende Workshops finden statt:

Aktiv gegen Menschenfeindlichkeit

Jugendarbeit im Widerspruch zwischen knappen Ressourcen und gleichzeitig wachsender Erwartungen, in Konfrontation und Umgang mit menschenverachtenden Meinungsäußerungen und gezielten Anfeindungen aus Politik und Gesellschaft. Anknüpfend an Erfahrungen aus Grimma (Sachsen) soll der Workshop Raum geben, über eigene Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Tobias Burdukat
(Between the Lines gGmbH – Grimma)

Medienpädagogik

Digitale Medien gehören zu den aktuellen Lebenswelten junger Menschen. Egal ob nun Smartphones, Instagram, YouTube oder Tik Tok, ob nun WLAN, voller Akku oder Gaming. Es gibt viele Bereiche in denen sich auch die Offene Kinder­ und Jugendarbeit positionieren muss. Im Workshop geben wir einen Einblick in die aktuelle und praktische Umsetzung der digitalen Offenen Kinder­ und Jugendarbeit im Rahmen des Medientreff zone! Magdeburg.

Daniel Maurer und Hannes Staat Medienpädagogen (Medientreff zone! fjp>media)

Partizipation in ländlichen Räumen

Lange Wege gehören im ländlichen Raum zur Tagesordnung und Beteiligung wird durch diese zeitraubenden Wege gehemmt. Wie kann Jugendbeteiligung trotzdem ermöglicht und welche Formen können dazu gewählt werden? Im Workshop geben wir einen Einblick in die praktische Umsetzung der Beteiligung des Kreis­, Kinder­ und Jugendrings Mansfeld ­Südharz e.V. und sprechen über weitere mögliche Beteiligungsformen im ländlichen Raum.

Tina Kühn, Martin Zimmermann (Kreis-, Kinder und Jugendring Mansfeld-Südharz e.V.)