Fachtagung: offene/mobile Jugendarbeit

VonInga

Fachtagung: offene/mobile Jugendarbeit

Datum: 10. November 2020 von 10:00 bis 16:30 Uhr
Ort: Jugend- und Sozialzentrum „Mutter Teresa“, Am Charlottentor 31, 39114 Magdeburg

Fachkräfte der offenen/mobilen Arbeit leisten viel und stehen dabei den Herausforderungen im Alltag oft allein gegenüber. Gleichzeitig kommt die für die Arbeit wichtige kollegiale Beratung, der fachliche Austausch und die regelmäßige Vernetzung der Fachkräfte untereinander zu kurz. Mit der Fachtagung zur offenen/mobilen Jugendarbeit wollen wir hier ansetzen und hierfür einen Raum bieten.

Dabei wird es neben Möglichkeit sich mit Expert*innen in Workshops zu vorher festgelegten Themen auszutauschen, die Möglichkeit geben eigene Themen zu setzen und hierzu mit anderen Fachkräften in die Diskussion zu kommen.

Im Zuge einer Abschlussdiskussion wollen wir mit Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen der Frage „Quo vadis: offene Arbeit?“ nachgehen und aufzeigen, was offene Jugendarbeit leistet und was sie wert ist.

Anmeldung

Die Anmeldung ist ab sofort unter: http://kjrlsa.de/FT-offene-Arbeit möglich.

Der Ablauf

Die Organisator*innen und Förderer

Bei der Fachtagung handelt es sich um eine Fachtagung des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit dem Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt, der Internationaler Bund IB Mitte gGmbH, dem Deutschen Roten Kreuz Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., der Evangelischen Jugend der EKM, Miteinander e.V., dem Paritätischen Jugendwerk Sachsen-Anhalt, dem Jugend und Sozialzentrum Mutter Teresa und der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Die Fachtagung wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt, die Stadt Magdeburg und durch das Engagement der beteiligten Träger und die Zurverfügungstellung ihrer Ressourcen ermöglicht.

Anfahrt zum Jugend- und Sozialzentrum „Mutter Teresa“

Durch die beginnenden Brückenbauarbeiten hat sich die Verkehrsführung zum Jugend- und Sozialzentrum „Mutter Teresa“ geändert.

Über den Autor

Inga administrator