Wer sind die jungen Menschen, die bei der Jugendbefragung zum 7. Kinder- und Jugendbericht mitgemacht haben?

VonInga

Wer sind die jungen Menschen, die bei der Jugendbefragung zum 7. Kinder- und Jugendbericht mitgemacht haben?

Teil 1 unserer Serie zum 7. Kinder- und Jugendbericht der Landesregierung

Die Landesregierung erstellt einmal pro Legislatur einen Kinder- und Jugendbericht (§ 16 Kinder- und Jugendhilfegesetz Sachsen-Anhalt). Der 7. Kinder- und Jugendbericht liegt nun vor und er ist etwas Besonderes. Zum einen setzt er den Schwerpunkt „Jugend“, zum anderen wurden erstmals extra für den Bericht junge Menschen aus ganz Sachsen-Anhalt gefragt. In den nächsten Wochen möchten wir euch Teile aus dem Bericht vorstellen. Da die Jugendbefragung ein zentraler Aspekt ist, fangen wir damit an. Bevor es an die Ergebnisse geht… gehen wir der Fragen nach: Wer hat sich da eigentlich genau beteiligt?

Wie alt sind die jungen Menschen, die sich beteiligt haben?

Hierbei handelt es sich um Durchschnittswerte. Guckt man sich das Ganze auf der Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte an, gibt es hier erhebliche Unterschiede. So gehören in der Börde z. B. 48 % der Teilnehmen-den der Altersgruppe der 12- bis unter 15-Jährigen an. In Dessau-Roßlau sind dagegen 50 % der Teilnehmenden 23- bis unter 28-Jährige. Ein ähnlich hoher Anteil dieser Altersgruppe findet sich auch unter den Beteiligten in den anderen beiden kreisfreien Städten. Ihr wollt wissen, wie es in eurem Landkreis aussieht? Dann einfach im 7. Kinder- und Jugendbericht der Landesregierung auf Seite 78 nachschlagen. Ihr findet ihn hier: http://kjrlsa.de/7KJBLSA

Mädchen*, Jungen*, trans*/inter*/queer*?

Junge Menschen sind unterschiedlich, nicht nur in Bezug auf ihr Geschlecht. Die Gruppe der Befragten kann man
z. B. auch danach unterscheiden, ob sie bei ihren Eltern wohnen
(56 %) oder nicht (44 %). Die Mehrzahl der jungen Menschen, die nicht mit ihren Eltern zusammenwohnen, wohnen übrigens in einer eigenen Wohnung (40 %). 7 % der Befragten geben zudem an, bereits ein Kind oder mehrere Kinder zu haben. Diese Zahlen findet ihr auf den Seiten 393 ff. im Bericht und diesen unter: http://kjrlsa.de/7KJBLSA.

Wer von den Teilnehmenden hat schon immer in Sachsen-Anhalt gelebt?

22 % der jungen Menschen, die schon außerhalb von Sachsen-Anhalt gelebt haben, haben in einem anderen Bundesland gelebt. 3 % im Ausland. Dabei handelt es sich um ganz unterschiedliche Länder, wie z. B. Großbritannien/ Vereinigtes Königreich, Österreich, China, Ägypten, Russland, Kanada, Neuseeland oder Syrien. Wenn ihr das spannend findet, findet ihr die genauen Angaben unter: http://kjrlsa.de/7KJBLSA auf Seite 397.

Wie ist ihre berufliche Situation?

Über die Gruppe der Schüler*innen wissen wir sogar noch etwas mehr. Von den 45 % der Schüler*innen geht die Hälfte auf das Gymnasium, 18 % von ihnen besuchen eine Sekundarschule. Auch Berufsschüler*innen (14 %) und Förderschüler*innen (13 %) haben sich beteiligt. Auf eine Gesamt- oder Gemeinschaftsschule gehen
5 % der Teilnehmenden. Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, guckt doch im 7. KJB auf den Seiten 78f. nach. Dort kann auch nachgelesen werden, wie sich die Gruppe der Teilnehmenden von der Gesamtgruppe der jungen Menschen zwischen 12 und unter 28 Jahren unterscheidet. Den Bericht findet ihr hier: http://kjrlsa.de/7KJBLSA

Über den Autor

Inga administrator