Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Arbeitssituation der Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt

FachgesprächEin jugendpolitisches Fachgespräch

Am 12. Dezember 2011 trafen sich der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) und die jugendpolitischen Sprecher/innen der im Landtag vertretenden Fraktionen, um gemeinsam mit Prof. Dr. Peter-Ulrich Wendt (Hochschule Magdeburg-Stendal) über die Arbeitssituation der Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit ins Gespräch zu kommen. Grundlage der Diskussion bildeten die Ergebnisse der von Wendt durchgeführten Studie: „ausgebrannt? – Arbeitssituation und Arbeitsbelastung von Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit im Land Sachsen-Anhalt“.

Die Diskussion zeigte deutlich, dass grundlegende Voraussetzung für die Verbesserung der Situation der Fachkräfte eine stärkere gesellschaftliche Wertschätzung der Kinder- und Jugendarbeit an sich ist. Eine besondere Rolle spielt hierbei die Information über das, was Kinder- und Jugendarbeit ausmacht und vor allem was diese leistet. Als besonders gelungenes Beispiel dafür, wie Politik und Jugendarbeit ins Gespräch kommen können, wurde von allen Beteiligten die vom KJR LSA und den Fraktionen durchgeführte Landtagswette gesehen. Hier sollten möglichst viele Abgeordnete über den Sommer an mindestens einer Ferien- oder Bildungsmaßnahme der Jugendverbände teilnehmen.

Die Rolle des Landes liegt aus Sicht aller Abgeordneten in der Aufgabe, gleiche Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche zu schaffen und einheitliche Standards für die Arbeit der Fachkräfte zu setzen. Alle betonten zudem die Wichtigkeit der drei Landesprogramme für die Kinder- und Jugendarbeit im Land und vor Ort. Am Ende des Gespräches vereinbarten der KJR LSA und die jugendpolitischen Sprecher/innen das Thema intensiv weiter zu verfolgen. Alle Abgeordneten sicherten zu, die Diskussion und die sich aus ihren ergebenden Impulsen in ihre Fraktion zu tragen.

Am Fachgespräch teilgenommen haben: Prof. Dr. Peter-Ulrich Wendt  (Hochschule Magdeburg-Stendal/FB Sozial- und Gesundheitswesen, Eduard Jantos jugendpolitischer Sprecher der CDU, Monika Hohmann jugendpolitische Sprecherin Die LINKE, Norbert Born jugendpolitischer Sprecher der SPD, Rolf Hanselmann KJR LSA, Jugendbildungsreferent im Partitätischen Jugendwerk, Gernot Quasebarth KJR LSA, Referent für Kinder- und Jugendpolitik der evangelischen Jugend|EKM, Tom Bruchholz KJR LSA, Jugendbildungsreferent im Landesjugendwerk der AWO, Nicole Stelzer KJR LSA