Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 17/2015

Fokus Jugend 2015: Jugendverbände am 5. Oktober 2015

Mit dem Thema Jugendverbände rückt die landesweite Fachtagsreihe Fokus Jugend des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ein Thema in den Mittelpunkt, das sonst eher wenig Aufmerksamkeit bekommt. In Jugendverbänden wird Jugendarbeit von und mit jungen Menschen aktiv gestaltet. Sie bieten jungen Menschen einen Raum und ein zu Hause. Kinder und Jugendliche treffen hier regelmäßig ihre Freunde, gestalten gemeinsam Gruppenstunden, fahren auf Sommerfreizeit, planen Aktionen, bilden sich weiter und übernehmen Verantwortung. Jugendverbände sind darüber hinaus unverzichtbarer Bestandteil unserer Demokratie: Sie bündeln und vertreten die Interessen junger Menschen und mischen sich in gesellschaftliche Debatten ein.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

U18-Wahllokale gesucht! U18-Landtagswahl für Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt am 4. März 2016

Im März nächsten Jahres findet in Sachsen-Anhalt die Landtagswahl statt. Diese Form der Willensbildung und -bekundung gilt aber für einen großen Teil der jungen Bevölkerung nicht. Jugendliche unter 18 Jahren sind von Wahlen auf Landesebene ausgeschlossen. Dennoch betreffen eine Vielzahl der politischen Themen und Entscheidungen ihr Leben und ihre Zukunft. Diese gilt es mitzugestalten! Der U18-Wahltag ist am 4. März 2016. Die Vorbereitungen für diesen besonderen Tag beginnen bereits jetzt. Daher können ab sofort Wahllokale beim Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. angemeldet werden.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Positionspapier der AGJ: „Kind ist Kind! – Umsetzung der Kinderrechte für Kinder und Jugendliche nach ihrer Flucht“

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) fordert mit diesem Positionspapier, für Kinder und Jugendliche – unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Aufenthaltsstatus – die Rechte umzusetzen, die ihnen nach der UN-Kinderrechtskonvention und dem Kinder- und Jugendhilferecht (SGB VIII) in Deutschland zustehen. Ebenso fordert die AGJ eine kontinuierliche Beteiligung der Kinder- und Jugendhilfe an Aufnahme- und Asylverfahren von Familien mit Kindern, um die Belange von Kindern und Jugendlichen angemessen einbringen zu können. Auf Bundesebene gelte es, bundesweit vergleichbare Regelungen für die konsequente Umsetzung der Kinderrechte für Kinder und Jugendliche nach ihrer Flucht abzusichern.
Zum Positionspapier
Zur Webseite

Broschüre „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“

Die Broschüre „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“ des Deutschen Bundesjugendrings ist eine Arbeitshilfe für alle verbandlichen Ebenen. Sie leistet einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit für die Belange von Kindern und Jugendlichen ohne gesicherten Aufenthaltstitel. Sie beschreibt die Situation junger Geflüchteter, erklärt das Asylverfahren sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen. Es werden Beispiele aus der Praxis jugendverbandlicher Arbeit genannt. Weiterhin soll die Broschüre zum Nachmachen motivieren wie auch inspirieren, eigene Ideen zur Öffnung der Jugendverbände für junge Geflüchtete zu entwickeln. Damit soll ermutigt werden, die bestehenden Herausforderungen aktiv anzugehen.
Zur Broschüre
Zur Webseite

Einführung des VIS gefährdet die Internationale Jugendarbeit

In Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der AG Internationales in Sachsen-Anhalt und dem Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wurde ein gemeinsames Positionspapier entwickelt, das politische Entscheidungsträger_innen auf die mit der Einführung des Visa-Informationssystems stehenden Schwierigkeiten für die Internationale Jugendarbeit aufmerksam machen soll. Mit dem Abschluss der Einführung des VIS wird ab Oktober 2015 die Durchführung von internationalen Begegnungen maßgeblich erschwert.
Zum Positionspapier
Zur Webseite

juleica-Schulung beim Landkreis Wittenberg im November 2015

Der Landkreis Wittenberg - Fachdienst Jugend und Schule bietet vom 6. bis 8. und vom 20. bis 22. November 2015 eine Schulung für Jugendgruppenleiter_innen und ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Kinder- und Jugendarbeit an. Die Grundausbildung ist an den beiden Wochenenden für 40 Stunden konzipiert. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre. Der Teilnehmer_innenbeitrag beträgt 35 Euro. Die Anmeldefrist endet am 15. Oktober 2015.
Zur Ausschreibung inkl. Anmeldung
Zur Webseite

Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes nimmt bis 30. September 2015 Anträge entgegen

Beim Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes haben Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit noch bis zum 30. September 2015 die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen und bis zu 5.000 Euro zu erhalten. Ziel des Förderfonds ist die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Beteiligungsaspekt. Anträge können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Schüler_inneninitiativen für noch nicht durchgeführte Projekte stellen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Projektmittel zur Förderung von Demokratie und Weltoffenheit in der Landeshauptstadt Magdeburg zu vergeben

Die Landeshauptstadt Magdeburg vergibt im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ und ihrer „Partnerschaft für Demokratie“ für 2015 Fördermittel für Projekte für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Gewalt und die unterschiedlichen Ausprägungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Die Zuwendungen werden auf der Grundlage dieser Fördergrundsätze und der Leitlinien des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ zur „Partnerschaft für Demokratie“ gewährt.
Zu den Fördergrundsätzen
Zur Leitlinie
Zum Antragsformular

CVJM Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht zum 1. Januar 2016 Jugendbildungsreferent_in

Der CVJM Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht zum 1. Januar 2016 eine_n Jugendbildungsreferent_in in Vollzeit in Form eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses mit einer Vergütung in Anlehnung an KAVO-EKD-Ost. Bewerbungsende ist der 15. November 2015.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Evangelischer Kirchenkreis Salzwedel sucht Koordinator_in für Flüchtlingshilfe

Der Evangelische Kirchenkreis Salzwedel sucht ab dem 1. November 2015 eine_n Koordinator_in für Flüchtlingshilfe. Die Stelle hat einen Umfang von 50 Prozent (20 Wochenstunden) und ist bis zum 30. Juni 2018 befristet. Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einschließlich eines aktuellen Nachweises über die Kirchenzugehörigkeit, kann bis zum 30. September 2015 eingesendet werden. Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ist bei Einladung zum Vorstellungsgespräch mitzubringen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Der Friedenskreis Halle sucht zum 1. Oktober 2015 eine_n Finanzverwalter_in

Der Friedenskreis Halle e.V. sucht zum 1. Oktober 2015 eine_n Finanzverwalter_in. Die Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden ist vorerst auf ein Jahr befristet, beinhaltet aber die Option auf den Übergang in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Die Bezahlung erfolgt nach dem Haustarif des Friedenskreis Halle e.V. Bewerbungen können bis zum 18. September 2015 per Email eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

DGB-Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin sucht Geschäftsführer_in

Der Verein zur Jugendförderung des DGB, Bezirk Berlin-Brandenburg, e.V. sucht zum 1. November 2015 eine_n Leiter_in der DGB Jugendbildungsstätte in Flecken Zechlin. Geboten wird eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit ermöglicht. Die wöchentliche regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L Ost EG 13. Bewerbungsende ist der 8. September 2015.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Servicestelle Jugendbeteiligung sucht Geschäftsführung

Die Servicestelle Jugendbeteiligung sucht zum 1. Oktober 2015 eine_n Geschäftsführer_in auf 30-Stunden-Basis für die Geschäftsstelle in Berlin. Die Stelle ist vorerst bis zum 31. August 2016 befristet, eine Verlängerung wird jedoch angestrebt. Bewerbungsschluss ist der 20. September 2015.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.