Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 14/2015

Sommerzeit ist Ferienzeit - Junge Menschen leiten ehrenamtlich Freizeiten für unsere Kinder und Jugendlichen

In Sachsen-Anhalt starten in diesen Tagen die Schüler_innen in ihre wohlverdienten Ferien. Und zum Gelingen der Freizeitangebote tragen vor allem junge Engagierte bei. Diese werden in den Jugendverbänden mittels einer juleica-Schulung für dieses ehrenamtliche Engagement qualifiziert. Inhaber_innen einer Jugendleiter_innen-Card wissen, was sie tun, und tragen zur Professionalität in der Kinder- und Jugendarbeit bei. Sie sorgen dafür, dass vielfältige Freizeitangebote in Sachsen-Anhalt vorhanden sind. Die Bedeutung dieser ehrenamtlich Engagierten für die Kinder- und Jugendarbeit wird nochmal mehr deutlich, wenn man sich bewusst macht, dass sie selbst noch zur Zielgruppe der Jugendlichen/jungen Erwachsenen gehören.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Gruppenleiter_innengrundkurs für den Erwerb der juleica

Der BDKJ Diözesanverband Magdeburg bietet vom 18. bis zum 23. Oktober 2015 und vom 7. bis zum 13. Mai 2016 den Grundkurs für die Jugendleiter_innen-Card in Roßbach bei Naumburg an. Die juleica steht für Jugendleiter_innen-Card und ist der bundesweite Ausweis für Menschen ab 16 Jahren, die sich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren. Die Karte bestätigt, dass die Inhaber_innen eine amtlich anerkannte Ausbildung geleistet haben und qualifiziert sind, Kinder- und Jugendgruppen zu leiten. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 45 Euro erhoben.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Engagiert, informiert und abgesichert – Aktiv in der Jugendarbeit 2015

Die djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet vom 26. bis zum 27. September 2015 das Seminar "Engagiert, informiert und abgesichert – Aktiv in der Jugendarbeit 2015" in Halle (Saale) für ehrenamtlich Engagierte der Kinder- und Jugendarbeit an. Das Seminar beschäftigt sich damit, wie man kommunikativ auch schwierige Situationen, wie zum Beispiel: in der Raucherecke tummeln sich Kinder, während der Nachmittagsbetreuung konsumieren einige alkoholische Getränke oder auch Drogen, auf dem Handy wird pornographisches Material lautstark abgespielt, meistern kann. Anmeldungen können bis zum 10. September 2015 eingereicht werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Europäisches Jugendtreffen in Wolmirstedt

Seit 8 Jahren findet im Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt ein europäischer Jugendaustausch statt. Jugendliche aus Griechenland, Kroatien, Polen, Portugal, der Türkei und Ungarn verbringen vom 21. bis zum 28. August 2015 eine Woche gemeinsam mit deutschen Jugendlichen. Geplant sind neben einem Workshop „Leben in der Demokratie" auch eine Exkursion durch Magdeburg und nach Berlin. Die Teilnehmer_innen müssen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren sein. Am Ende des Camps können die Teilnehmer_innen den europäischen Youthpass erhalten. Die Teilnahmekosten betragen 30 Euro.
Zur Webseite

Noch freie Plätze im deutsch-russischen Workcamp

Die ijgd Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. hat noch freie Plätze für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren im Workcamp in St. Petersburg zu vergeben, das vom 16. bis zum 29. August stattfindet. Russland – zu kalt und zu weit weg. Oder doch rätselhaft genug?! Lust auf eine ausgezeichnete Erfahrung? Wenn ja, dann bekommt man diesen Sommer die Chance, die nördliche Hauptstadt Russlands zu besuchen und dabei gleichzeitig Menschen zu helfen. Zusammen mit 15 Jugendlichen lernt man das außergewöhnliche Russland und die russische Mentalität kennen. Anmeldungen sind bis zum 13. Juli 2015 möglich.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015 startet

Auch in diesem Jahr sucht das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) mit dem Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015 erfolgreiche zivilgesellschaftliche Aktivitäten für eine lebendige und demokratische Gesellschaft. Den Preisträger_innen winken Geldpreise im Wert von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Zum 15. Mal in Folge sollen so Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen, für ihr Engagement gewürdigt werden. Der Einsendeschluss ist der 27. September 2015.
Flyer
Bewerbungsformular
Zur Webseite

Fach- und Jubiläumstagung anlässlich 25 Jahre Rassismuskritik bei IDA e.V.

1990 von demokratischen Jugendverbänden gegründet, bearbeitet das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA e.V.) nun seit 25 Jahren die Themenfelder Rechtsextremismus und Rassismus. Der Verein begeht sein Jubiläum mit einer Bestandsaufnahme seiner rassismuskritischen Arbeit auf einer Fachtagung von Freitag, den 27. November 2015, bis zum Samstag, 28. November 2015, in Berlin. In Anlehnung an ein Zitat des US-Bürgerrechtlers Martin Luther King ist sie mit dem Titel „Von begrenzten Fehlschlägen und grenzenloser Hoffnung“ überschrieben. Anmeldungen können bis zum 8. November 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

Fachtagung: Wirkungsforschung und Evaluation in den Hilfen zur Erziehung

Am 8. und 9. Oktober 2015 findet in Berlin die Veranstaltung der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik „Zukunftsfähige Hilfen zur Erziehung zwischen Einzelfallhilfe und Lebensweltorientierung" statt. Ziel der Tagung ist eine konstruktive Auseinandersetzung mit der derzeitigen Praxis der Hilfen zur Erziehung. Auf der Tagung werden deshalb (neue) kommunale Lösungsansätze im Bereich der Hilfen zur Erziehung vorgestellt und diskutiert. Es wird um eine schriftliche Anmeldung bis zum 25. September 2015 gebeten.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

Bundesweite Fachtagung Jugendinformation

Das Institut für Jugendarbeit lädt vom 7. bis 8. September 2015 zur bundesweiten Fachtagung Jugendinformation nach Gauting bei München ein. Im Mittelpunkt der Fachtagung steht das Thema „Hate Speech im Internet" und der Umgang mit rechtsextremen Informationen im Internet in der Jugendinformation. Außerdem stehen der gemeinsame Erfahrungsaustausch und die weitere Gestaltung des Netzwerkes Jugendinformation in Deutschland auf dem Programm.
Weitere Informationen
Online-Anmeldung
Zur Webseite

Deutsches Kinderhilfswerk: Auch armen Kindern Ferienfahrten mit ihren Familien ermöglichen

Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert an die Bundesländer, armen Kindern und Familien verstärkt einen kostengünstigen Zugang zu Ferienfahrten zu ermöglichen. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerkes gewähren lediglich 10 von 16 Bundesländern direkte Landeszuschüsse für arme Familien. Entsprechende Anträge können in Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Thüringen gestellt werden, während Familien mit Kindern in Baden-Württemberg, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein keine direkten Zuschüsse erhalten können. Allerdings gibt es in diesen Bundesländern zumindest Landesprogramme zur Förderung von gemeinnützigen Familienferienstätten oder Maßnahmen der Kinder- und Jugenderholung.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Publikation „Läuft bei Dir!“ Konzepte, Instrumente und Ansätze der antisemitismus- und rassismuskritischen Jugendarbeit

Die Broschüre „Läuft bei Dir!" der Amadeu Antonio Stiftung ist im Rahmen des Modellprojekts „ju:an. Jugendarbeit gegen Antisemitismus und andere Ungleichwertigkeitsideologien“ entstanden. Neben der eigentlichen Projektumsetzung und darauf basierenden Empfehlungen für die offene Jugendarbeit werden theoretische Grundlagen beispielsweise zu israelbezogenem Antisemitismus, Stärkung und Empowerment von Jugendlichen of Color oder gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in der Praxis vorgestellt. Abschließend gibt es einen ausführlichen Serviceteil mit Adressen, einer Checkliste und Literaturtipps.
Weitere Informationen
Zur Webseite

FSJ-Stellen frei beim BDKJ Landesstelle Sachsen-Anhalt

Fertig mit der Schule und noch keine Ahnung, was danach kommen soll? Wie wäre es mit einem FSJ, einem Freiwilligen Sozialen Jahr, beim BDKJ vom 1. September 2015 bis zum 31. August 2016? Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral sucht Jugendliche, die Spaß an der Jugendarbeit haben, Erfahrungen im Veranstaltungsbereich sammeln möchten und bereit für kreative und spontane Aufgaben sind. Nebenbei kommt man mit vielen interessanten Menschen in Kontakt und sammelt jede Menge Erfahrungen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

FSJ beim Netzwerk für Demokratie und Courage Sachsen-Anhalt

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) sucht ab dem 1. September 2015 eine_n engagierte_n und kritische_n FSJler_in zur Unterstützung des Projektteams. Geboten werden abwechslungsreiche Tätigkeiten, interessante Begegnungen und die Möglichkeit, vieles dazu zu lernen. Die Einsatzstelle ist Magdeburg. Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein pädagogisch begleitetes Orientierungsjahr, das mit einem Taschengeld entgolten wird. Bewerbungen können bis zum 13. Juli 2015 per Email eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Evangelischer Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda sucht stellvertretende_n Leiter_in für das christliche Jugend- und Kulturzentrum TheO’door

Der Evangelische Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n neue_n stellvertretende_n Leiter_in für das christliche Jugend- und Kulturzentrum TheO’door in der Kreisstadt Sangerhausen (www.theodoor.de). Das TheO’door bietet neben der offenen Jugendarbeit auch ein christliches, ein kulturelles und freizeitpädagogisches Angebot für junge Menschen. Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einschließlich eines pfarramtlichen Zeugnisses sowie eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, kann bis zum 15. August 2015 (Datum des Poststempels) eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Kreisjugendring Spree-Neiße e.V. sucht Koordinator_in

Der Kreisjugendring Spree-Neiße e.V. sucht zum 1. Januar 2016 eine_n Koordinator_in zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2016 in Teilzeit (mit Option auf Verlängerung). Der Kreisjugendring Spree-Neiße ist eine Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche. Er setzt sich für mehr Beteiligung von jungen Menschen ein und vernetzt Jugendvereine und -einrichtungen im Spree-Neiße-Kreis. Gleichzeitig sorgt der Kreisjugendring für Informations- und Meinungsaustausch im Jugendbereich und unterstützt bei der Projektentwicklung. Durch die 13 Mitgliedsvereine können Jugendlichen und ihren Themen eine Stimme in Öffentlichkeit und Politik gegeben werden. Die aussagekräftigen, vollständigen Bewerbungsunterlagen können bis zum 30. September 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. sucht Referent_in

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Referent_in in Teilzeit (50 Prozent). Die AKJS ist landesweit im präventiven Kinder- und Jugendschutz tätig. Geboten wird ein kreatives, vielseitiges und eigenständiges Arbeiten im kleinen Team mit Dienstsitz in Potsdam. Die Vergütung erfolgt nach TV/L (Ost) Entgeltgruppe 11. Bewerbungen können bis zum 15. Juli 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.