Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 13/2015

Jugend Mischt Mit! setzte wesentlichen Impuls in Stendal

Unter dem Motto Jugend Mischt Mit! diskutierten über 40 junge Menschen am 19. Juni 2015, wie ihre Mitbestimmung im Landkreis Stendal gestaltet sein sollte. Im Rahmen einer Erlebnisrallye erfuhren die jungen Menschen, wie Jugend Macht Zukunft sie auf ihrem Weg zu mehr Beteiligung unterstützt. Anschließend ging es unter dem Motto Jugend Trifft Politik in den direkten Austausch mit Politiker_innen. Am Ende wurden sieben klare Vereinbarungen zwischen jungen Menschen und anwesenden Politiker_innen geschlossen.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Jetzt mitmachen bei Ichmache>Politik: So geht’s mit der Gruppe!

Bei Ichmache>Politik: So geht’s mit der Gruppe! geht es aktuell um diese Themen: das Bild der Jugend in der Öffentlichkeit, Forderungen zu digitalen Angeboten und Angebote für junge Menschen in der Region. Bei Gruppenstunden, Aktionen oder Konferenzen kann man sich mit dem Thema auseinandersetzen, eigene Positionen entwickeln und damit die Demografiestrategie beeinflussen. Wichtig ist, dass die gewonnenen Antworten in das ePartool https://tool.ichmache-politik.de/ eingetragen werden. Es müssen nicht im Gesamtverband abgestimmte Positionen sein. Erwünscht sind auch Schlaglichter und Ergebnisse aus Workshops, Gesprächen am Lagerfeuer oder thematischen Gruppenstunden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Auf die Medien, fertig, los! Kindermedientage vom 3. bis 5. Juli in Magdeburg

Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Medientreff zone! die Kindermedientage in Magdeburg vom 3. bis zum 5. Juli 2015. Dabei können alle Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren an der spaß- und erlebnisorientierten Lern- und Mitmachveranstaltung teilnehmen. Wie in jedem Jahr gibt es sieben spannende Werkstätten, in denen Kinder eigene Medienprodukte erstellen und ihre Funktionsweisen experimentell genauer kennen lernen können. Dabei geht es nicht um professionelle Ergebnisse, sondern um den Spaß und das gemeinsame Lernen mit Freunden. Man kann einen Brickfilm drehen, Kindernachrichten einsprechen, Minecraftwelten bauen, einen eigenen Song aufnehmen, Gesellschaftsspiele basteln, dein eigenes Spielzeug in 3D drucken oder eine Stadtrallye mit der App ActionBound durchführen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

„Aufgeschlagen – Bibel im Zelt“ Mitmachausstellung in Magdeburg und Halle

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Diözesanverband Magdeburg veranstaltet eine Mitmachausstellung „Aufgeschlagen – Bibel im Zelt“ vom 20. September bis zum 17. Oktober 2015 in Magdeburg und am 13. und 17. November 2015 in Halle. Woher kommt die Bibel eigentlich und was steht da genau drin? Ist das nicht alles längst Schnee von gestern und antiquiert? Hier kann man die Bibel einmal anders erfahren! 10 Zelte, die sich mit biblischen Themen befassen, laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. Die Anprobe von Beduinen-Gewändern und das Schreiben auf Papyrus sind nur einige von vielen Aktionen, die die Teilnehmenden erwarten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

NDC-Teamschulung in Magdeburg

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) Sachsen-Anhalt führt seit mehr als 10 Jahren Projekttage zu den Themen Diskriminierung, Rassismus und Neonazismus durch. Die Projekte werden von zwei Teamer_innen geleitet. Vom 6. bis 11. September 2015 bietet das NDC für gesellschaftlich engagierte junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren eine Teamschulung in Magdeburg-Ottersleben an. In der 6-tägigen Schulung werden thematische wie auch methodische Grundkenntnisse für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen vermittelt. Der erste Einsatz erfolgt als Hospitant_in in einem erfahrenen Team. Anmeldungen können bis zum 25. Juli 2015 eingesendet werden.
Zur Webseite

"Europas verlorene Kinder"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt zur Vorführung des Films "Europas verlorene Kinder" mit anschließendem Gespräch am 8. Juli 2015 in das Kulturzentrum Moritzhof, Magdeburg ein. Die Veranstaltung geht von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr. Angesichts der Auswirkungen der Wirtschaftskrise und der aktuellen Jugendarbeitslosigkeit in den südlichen Ländern Europas werden die im Film gezeigten Missstände eher zu- als abnehmen. Daher sind die Zuschauer_innen herzlich eingeladen, im Anschluss an den Film mit Roland Bartnig, Hauptamtlicher Vormund bei Refugium und Landeskoordinator des Bundesfachverbandes Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V., zu diskutieren.
Weitere Informationen
Zur Webseite

IDA-Workshop „Diversität – Ein kritisches Selbstverständnis. Für eine diversitätsbewusste Bildungsarbeit“

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. lädt vom 25. bis zum 27. September 2015 in Hannover zu dem Workshop „Diversität – Ein kritisches Selbstverständnis. Für eine diversitätsbewusste Bildungsarbeit“ ein. Der Workshop richtet sich an Ehrenamtliche und Hauptamtliche, die in den Bereichen der diversitätsbewussten und rassismuskritischen Bildungsarbeit tätig sind. Anmeldeschluss ist der 28. August 2015.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Deutsch-türkischer Multiplikator_innenaustausch 2015/16

Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) veranstaltet im Oktober 2015 und Januar/Februar 2016 einen Multiplikator_innenaustausch zwischen Deutschland und der Türkei, der sich an Lehr- und Fachkräfte der Jugendarbeit aus Hessen und Rheinland-Pfalz richtet. Das Begegnungs- und Hospitationsprogramm soll den Schüler_innenaustausch zwischen den beiden Staaten fördern. Das Programm umfasst eine Begegnung mit türkischen Lehrkräften in der Türkei, Hospitationen an deren Schulen und interkulturelle Workshops vom 18. bis 24. Oktober 2015 in Istanbul. Der Gegenbesuch der türkischen Teilnehmer_innengruppe in Deutschland erfolgt vom 30. Januar bis 6. Februar 2016. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Deutsch-Tschechischer Jugendaustauch von Partnerstädten und -gemeinden

Tandem, die Koordinierungszentren deutsch-tschechischer Jugendaustausch in Regensburg und Pilsen, laden vom 24. bis 26. September 2015 nach Ritschan bei Prag/Tschechien zum Seminar "Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch von Partnerstädten und -gemeinden" ein. Den Teilnehmer_innen aus Tschechien und Deutschland bietet das Seminar neue Impulse für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit (nicht nur) im außerschulischen Bereich. Das Seminar beschäftigt sich mit dem Stellenwert und der Praxis des deutsch-tschechischen bzw. internationalen Jugendaustausches in Bezug auf Städte- und Gemeindepartnerschaften. Die Teilnehmer_innen haben die Möglichkeit ihre eigene Stadt/Region innovativ zu präsentieren und Interessantes aus anderen Städten/Regionen zu erfahren. Die Vernetzung steht während des Seminars im Vordergrund. Anmeldeschluss ist der 11. September 2015.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

Entwicklungspolitische Bildungstage 2015

Der Friedenskreis Halle e.V. bietet in Kooperation mit dem EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt die Fortbildung "Widerstände und Konflikte bei entwicklungspolitischen Seminaren und Workshops" am 9. September 2015 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr an. Diese findet im Rahmen der Entwicklungspolitischen Bildungstage 2015 in Halle statt. Die Teilnahmekosten betragen 15 Euro (inkl. Mittagsimbiss). Referent_innen sind Ken Kupzok und Hanna Kunze. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 20. August 2015 wird gebeten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Freie Plätze "Mit Flüchtlingskindern arbeiten"

Das Paritätische Bildungswerk BV e.V. veranstaltet vom 20. bis zum 22. Oktober 2015 das Seminar "Mit Flüchtlingskindern arbeiten" in Frankfurt am Main. Ziel ist die Sensibilisierung für die Arbeit mit Flüchtlingskindern in Kita, Familienzentrum etc., ausführliche Informationen zum Thema Flüchtlingskinder zu geben sowie der Aufbau von Netzwerken. Das Seminar liefert Daten und Fakten zu Kinderflüchtlingen im Vorschulalter, vermittelt Grundkenntnisse der Traumapädagogik, erarbeitet ressourcenorientierte Methoden der Arbeit mit Familien und lädt zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema ein.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Johanniter-Unfall-Hilfe sucht Jugendkoordinator_in in Frankfurt/Oder

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Oderland-Spree sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt in Teilzeit eine_n Jugendkoordinator_in (m/w). Man wirkt an der Erstellung eines Jugendkonzeptes mit, koordiniert und baut Angebote für Kinder und Jugendliche auf, ist Kommunikations- und Ansprechpartner_in zwischen dem Verband und den Jugendlichen vor Ort und gestaltet gemeinsame Aktivitäten mit. Die Bewerbung kann bis zum 30. August 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Schulsozialarbeiter_innen in Anhalt-Bitterfeld gesucht

Der Jugendclub ´83 e.V. sucht zum 1. August 2015 neun Schulsozialarbeiter_innen bzw. Diplomsozialpädagog_innen für Grundschulen, Sekundarschulen und Gymnasien in Bitterfeld-Wolfen, in Sandersdorf-Brehna und in Köthen, zunächst befristet bis zum 31. Juli 2018. Arbeitsdauer sind 40 Stunden pro Woche. Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 24. Juli 2015 an den Jugendclub ´83 e.V. eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Begegnungsstätte Schloss Gollwitz sucht Backoffice Manager_in/ Bildungsreferent_in

Die Begegnungsstätte Schloss Gollwitz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Backoffice Manager_in in Teilzeit (75 Prozent) und eine_n Backoffice Manager_in/eine_n Bildungsreferent_in in Vollzeit. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel im Ortsteil Gollwitz. Das Schloss Gollwitz wurde im April 2009 eröffnet und bietet seither Raum für Bildung, Begegnungen, Übernachtungen, Tagungen und Veranstaltungen. Die Begegnungsstätte versteht sich als Jugendbildungseinrichtung, die in den vielfältigen Themenfeldern der außerschulischen Jugendbildung - speziell in der politischen Bildung und in der Jugendbegegnungsarbeit - ihre Hauptaufgabenfelder sieht. Bewerbungsfrist ist der 3. Juli 2015.
Zur Stellenausschreibung Backoffice Manager_in in Teilzeit
Zur Stellenausschreibung Backoffice Manager_in/Bildungsreferent_in in Vollzeit
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.