Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 05/2015

Stellungnahme des DBJR zur Evaluation des BKiSchG

Am 02. Februar 2015 fand die öffentliche Anhörung des Bundestagsausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes insb. zu § 72a (4) SGB VIII („Erweitertes Führungszeugnis für Ehrenamtliche – insbesondere unter den Aspekten Entbürokratisierung und Datenschutz“) statt. Die Stellungnahme des DBJR und weitere Informationen zur Anhörung sind unter http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse18/a13/anhoerungen/anhoerung_inhalt_20150202/352580 zu finden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Layoutworkshop im Medientreff zone!

fjp>media Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt bietet vom 13. bis zum 15. März 2015 einen Layoutworkshop im Medientreff zone! (Magdeburg) an. Wo gehören Bilder hin? Wie groß muss die Schrift sein? Wie wird eine Seite gestaltet, ohne wie ein durcheinander gewürfelter Farbkasten auszusehen? Von den Grundlagen bis zur druckfertigen Seitenplanung kann man im dreitägigen Workshop von fjp>media alles Nützliche erfahren und natürlich auch praktisch ausprobieren. Eingeladen sind alle Interessierten von 14 bis 27 Jahren, egal ob Redakteur_innen einer Schüler_innenzeitung oder Hobbygestalter_innen. Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahmekosten betragen 30 Euro (fjp>media Mitglieder: 25 Euro, inkl. Unterkunft und Verpflegung).
Weitere Informationen
Zur Webseite

Reportageworkshop

fjp>media Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt bietet vom 24. bis zum 26. April 2015 in Halle (Saale) einen Reportageworkshop an. Die Reportage gehört zu den Königsdisziplinen des Journalismus. Mitreißende Geschichten, die sich dafür eignen, finden sich überall. Bei der Museumsnacht in Halle werden die Teilnehmenden recherchieren und eine solche Geschichte finden. Gemeinsam wird dann eine Reportage daraus gestrickt. Außerdem bietet sich die Möglichkeit mit Profis zu sprechen, die von ihren Erfahrungen aus dem journalistischen Alltag berichten. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro (für Mitglieder von fjp>media 25 Euro), Unterkunft und Verpflegung inklusive.
Weitere Informationen
Zur Webseite

juleica-Ausbildung bei der djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt

Die djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt bietet vom 10.-12. April 2015 (Modul I) und vom 24.-26. April 2015 (Modul II) die juleica-Ausbildung in der Jugendbildungs- und Begegnungsstätte in Schönebeck an. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren. Im ersten Modul werden die Teilnehmer_innen des Seminars mit den Grundlagen der interkulturellen Kinder- und Jugendarbeit vertraut gemacht. Dazu gehören Themen wie Jugendgruppe/Team, Gruppenpsychologie, Umgang mit Konflikten sowie die Grundlagen der Kommunikation und die Erlebnispädagogik. Im zweiten Modul des Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit Rechtsfragen in der Jugendarbeit und mit dem Jugendschutz auseinander. Anmeldungen können bis zum 31. März 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fortbildungsangebot zum funktionalen Analphabetismus in Sachsen-Anhalt

Die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e.V. bietet im Rahmen der Verlängerung des Projektes „alphalernen“ durch das Kultusministerium Sachsen-Anhalt vom 24.03.2015 bis zum 27.05.2015 im Bildungsnetzwerk Magdeburg eine Fortbildungsreihe an. Das Projekt „alphalernen“ führt Fortbildungen zur Problematik des funktionalen Analphabetismus in Sachsen-Anhalt durch. Mitarbeitende aus Grundschulen, Berufsbildenden Schulen, Jobcenter, Agentur für Arbeit und Bildungsträgern erhalten einen grundlegenden Einblick in die Thematik, in bestehende Netzwerke und Hilfsangebote, lernen Lese- und Schreibprobleme bei Betroffenen zu erkennen und im Rahmen der jeweiligen (Hilfe-)Beziehung angemessen zu thematisieren und zu handeln. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Zirkusausbildung

Das Zentrum für Zirkus & bewegtes Lernen Halle e.V. bietet 2015/2016 verschiedene Grundkurse der Zirkuspädagogik und Clownsfortbildungen an. Veranstaltungs- und Tagungsort ist das Gruppen- und Bildungshaus Großkayna (Landkreis Saalekreis in Sachsen-Anhalt). Im Zirkus vereinen sich Kunst, Poesie sowie schauspielerische, sportliche und artistische Fähigkeiten zu realen Wundern. Kinder und Jugendliche erleben diese Faszination in ganz besonderem Maße. Zirkuspädagogik zielt darauf ab, Zirkuskünste lehrbar zu machen und zeichnet sich durch eine enorme Vielfalt an Bewegungs- und Gestaltungsmöglichkeiten aus. In der Clownsfortbildungsreihe geht es darum, den eigenen Clown zu entdecken und auf eigene Art und Weise Clown zu sein. Den Clown zu erarbeiten, heißt Aufregung – die eigene Zerbrechlichkeit und die eigenen verheimlichten Dimensionen aufs Spiel zu setzen und einer empfindlichen Persönlichkeit auf naive und erfinderische Weise Leben zu geben.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Tagung "Natürlich gegen Rechts" der Evangelischen Landjugendakademie

Die Evangelische Landjugendakademie lädt zu der Fachtagung "Natürlich gegen Rechts - Naturschutz gegen Rechtsextremismus" vom 23. bis 24. April 2015 in Altenkirchen ein. Auf der Tagung sollen umfassende Kompetenzen und ein fundiertes Wissen über rechtsextreme Einflüsse im Natur- und Umweltschutz vermittelt werden. Zur Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagement werden die Teilnehmenden u.a. folgenden Fragestellungen nachgehen: Wo gibt es Überschneidungen zwischen Natur- und Umweltschutz und rechtsextremen Inhalten? Welche Hilfestellungen gibt es in der Arbeit mit Jugendlichen im Umgang mit Naturschutz und Rechtsextremismus? Welche methodischen Zugänge zur Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Rechts gibt es? Die Teilnahmekosten betragen 66 Euro pro Person (inkl. Übernachtung, Verpflegung und Kursmaterial).
Weitere Informationen
Zur Webseite

Heinz-Westphal-Preis 2015

Der Deutsche Bundesjugendring vergibt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSF) alle zwei Jahre den Heinz-Westphal-Preis, der ehrenamtliches und freiwilliges Engagement Jugendlicher ins Rampenlicht rückt. Fünf Preisträger_innen erhalten ein Preisgeld von je 3.000 Euro. Die Stiftung „Jugend macht Demokratie“ prämiert außerdem mit einem Sonderpreis in Höhe von 3.000 Euro das besondere ehrenamtliche Engagement junger Menschen in den Bereichen Demokratieförderung und Partizipation. Die Bewerbungsphase für 2015 ist gestartet. Bewerben können sich junge Menschen aus Jugendverbänden, Jugendringen oder sonstigen Formen der Jugendarbeit in Deutschland ab sofort bis zum 18. Mai 2015. Die Projekte, Aktionen und Aktivitäten für die Bewerbung müssen ab August 2013 geplant und spätestens bis zum Juli 2015 abgeschlossen sein.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Hessische Landjugend sucht Agrarreferent_in und Verwaltungskraft

Die Hessische Landjugend e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Agrarreferent_in (Master oder Bachelor of Science) und eine Verwaltungsfachkraft bzw. Bürokauffrau_Bürokaufmann oder Sekretär_in für unbefristete Stellen mit 100 Prozent. Als anerkannter Jugendverband erreicht die Hessische Landjugend e.V. mit ihren Angeboten Kinder und Jugendliche in den ländlichen Regionen Hessens und vertritt deren agrar- und jugendpolitische Interessen gegenüber der Politik und Öffentlichkeit. Die Hessische Landjugend startet Initiativen, veranstaltet Kinder- und Jugendfreizeiten, Fachfahrten und Seminare, erstellt Publikationen und unterstützt die vielfältigen Tätigkeiten ihrer Mitglieder in den Bereichen Junglandwirtearbeit, Volkstanz, Brauchtumsförderung und sinnstiftende Freizeitbeschäftigung. Bewerbungen können bis zum 18. März 2015 schriftlich oder per Email eingesendet werden.
Stellenausschreibung Agrarreferent_in
Stellenausschreibung Verwaltungskraft
Zur Webseite

LJR Schleswig-Holstein sucht Referent_in für das Ostsee-Jugendbüro

Der Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V. sucht zum 15. Juni 2015 eine_n Referent_in für das Ostsee-Jugendbüro (Vollzeit). Der LJR ist die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 25 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen zurzeit mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören. Zu den Schwerpunkten des Landesjugendrings mit seinem Ostsee-Jugendbüro gehören die internationale Jugendarbeit und die Zusammenarbeit in der Ostseeregion. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen können per Email oder per Post bis zum 15. März 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

LJR Schleswig-Holstein sucht Bilanzbuchhalter_in

Der Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V. sucht zum 6. Juli 2015 eine_n Bilanzbuchhalter_in in Teilzeit (22 Stunden). Der Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Jugendverbände und Jugendringe. Er vertritt die Interessen von 25 Mitgliedsorganisationen und 15 Kreisjugendringen, denen zurzeit mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche angehören. Zum Landesjugendring gehören eine hauptamtliche Geschäftsstelle mit sieben Mitarbeiter_innen in Kiel sowie die Jugendbildungs- und -begegnungsstätte „Haus Rothfos“ in Mözen bei Bad Segeberg. Die Geschäftsführung des Landesjugendrings führt auch die Geschäfte der Stiftung Jugendarbeit. Bewerbung mit den üblichen Unterlagen können per Email oder per Post bis zum 15. April 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.