Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 22/2014

Stellungnahme des KJR LSA zum Entwurf eines Kinder- und Jugendteilhabegesetzes Sachsen-Anhalt

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. hat Stellung zum Entwurf eines Kinder- und Jugendteilhabegesetzes Sachsen-Anhalt genommen. Der KJR LSA begrüßt die mit dem Gesetz verbundene Intention, junge Menschen deutlich stärker als bisher als eigenständige Persönlichkeiten und aktive Mitglieder der Gesellschaft anzuerkennen sowie dass das Gesetz im Sinne eines umfassenden und ressortübergreifenden Blicks auf junge Menschen Beteiligungsmöglichkeiten in den verschiedensten Lebensbereichen junger Menschen anspricht. Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a. die Initiative zur Absenkung des Wahlalters, Einzelheiten über eine_n Kinder- und Jugendbeauftragte_n und ein Beteiligungsrecht in entsprechenden Gremien des Öffentlichen Personennahverkehrs.
Zur Stellungnahme
Zur Webseite

juleica-Ausbildung der Sportjugend Sachsen-Anhalt

Die Sportjugend Sachsen-Anhalt bietet im Jahr 2015 vier Möglichkeiten, eine juleica-Ausbildung zu machen. Die Termine finden vom 30. Januar bis zum 3. Februar 2015, vom 10. bis zum 14. Juli 2015, vom 16. bis zum 20. Oktober 2015 oder vom 16. bis zum 20. Oktober 2015 (sportartspezifisch) statt. Die juleica ist ein bundesweit einheitlicher und amtlich anerkannter Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Card erhalten also alle, die eine entsprechende Ausbildung erfolgreich absolviert haben und ehrenamtlich arbeiten bzw. arbeiten möchten. Das Spektrum der Tätigkeit umfasst dabei die Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen in Ferienfreizeiten, in Kinder- und Jugendzentren und bei Bildungsveranstaltungen sowie die Mitarbeit in Projekten, in Vorständen und bei Veranstaltungen des Vereins.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Einladungen zur Beteiligung an den Bildungswochen 2015 von "Halle gegen Rechts – Bündis für Zivilcourage"

Die Mitglieder von „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ organisieren in der Zeit vom 16. bis 29. März 2015 die Bildungswochen für Halle, die während der Internationalen Wochen gegen Rassismus stattfinden. Erstmals wird im kommenden Jahr neben der Bildungswoche in einem leerstehenden Ladenlokal geplant, eine zweite Bildungswoche mit Kooperationspartner_innen in den Stadtteilen von Halle (Saale) durchzuführen. Gesucht werden Menschen, Schulklassen und Jugendgruppen, die sich aktiv an Veranstaltungen beteiligen und einbringen möchten, interessierte Organisationen, Vereine und Personen aus den Stadtteilen von Halle, die gern eigene Veranstaltungen in diesem Zeitraum durchführen möchten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Starthilfe für neu gegründete Schüler_innenzeitungen

Wer eine Schüler_innenzeitung gründen möchte, kann beim Verband junger Medienmacher fjp>media Starthilfe von maximal 200 Euro beantragen. Die Starthilfe kann für Fortbildung, Handbücher, Papier, Druck oder Ausrüstung der Schüler_innenzeitungsredaktion verwendet werden. Voraussetzung ist, dass die Zeitung von Schüler_innen verantwortet (Ausnahme: Grund- und Förderschulen) sowie eine inhaltliche und finanzielle Planung der ersten Ausgabe vorgelegt wird. Nach Erscheinen der Zeitung müssen drei Belegexemplare eingesandt werden. Einsendeschluss ist der 30. März 2015. Der Antrag ist zusammen mit der Finanz- und Inhaltsplanung bei fjp>media einzureichen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Bundestag erhöht Förderung für Demokratie-Programm

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat für das Hauhaltsjahr 2015 40,5 Millionen Euro an Mitteln für das neue Bundesprogramm "Demokratie leben!" bewilligt. Damit stehen im kommenden Jahr 10 Millionen Euro mehr zur Verfügung als ursprünglich geplant. Mit den zusätzlichen Mitteln sollen Beratungsangebote zur Abwehr von radikalem Salafismus und Antisemitismus unterstützt werden. Das Bundesprogramm startet am 1. Januar 2015. Im ersten Quartal 2015 ist ein 2. Interessenbekundungsverfahren für den Aufbau, die Entwicklung und Umsetzung lokaler "Partnerschaften für Demokratie" vorgesehen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. sucht Referent_in für Partizipation

Für die Geschäftsstelle in Magdeburg sucht der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zum 1. Februar 2015 eine Referentin_einen Referenten für Partizipation (vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch das Land Sachsen-Anhalt). Der_die Referent_in bearbeitet eigenständig das Themenfeld mit der Zielsetzung der Initiierung und Moderation von Partizipationsprozessen im Land Sachsen-Anhalt. Die Arbeit erfolgt im Rahmen der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstands vorrangig eigenverantwortlich. Die konkrete Arbeitsorganisation erfolgt im Einvernehmen mit der Geschäftsführung. Die Stelle ist befristet im Rahmen der Projektförderung bis voraussichtlich 31. Dezember 2016. Die vollständige und aussagekräftige Bewerbung ist bis zum 2. Januar 2015, ausschließlich per Email mit einem pdf-Anhang max. 3 MB, zu senden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Kinder- und Jugendpfarramt der EKM sucht Referent_in für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media

Im Kinder- und Jugendpfarramt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist zum 1. Februar 2015 die Stelle einer_eines Referent_in für Öffentlichkeitsarbeit und Social Media befristet auf ein Jahr als Elternzeitvertretung zu besetzen. Dienstsitz ist das Kinder- und Jugendpfarramt Magdeburg. Die Stelle hat einen Umfang von 50 Prozent (20 Wochenstunden). Eine Erweiterung auf 70 Prozent Beschäftigungsumfang ist möglich. Die Vergütung erfolgt nach der kirchlichen Arbeitsvertragsordnung. Bewerbungen sind bis zum 10. Januar 2015 einzureichen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

IDA e.V. sucht eine_n Projektreferent_in

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. sucht zum 1. Januar 2015 eine_n Projektreferent_in für ein einjähriges Projektvorhaben zum Thema „Europäische Dimensionen von Rechtsextremismus – Herausforderungen für die politische Bildungsarbeit“. In dem Projekt sollen inhaltliche Schnittstellen, länderübergreifende Kooperationen und transeuropäische Netzwerke der extremen Rechten und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Rechtsextremismus offen gelegt werden. Die Erkenntnisse sollen für die Jugend- und Bildungsarbeit in Form von interaktiven Online-Angeboten visualisiert und in Form pädagogischer Materialien zugänglich gemacht werden. Darüber hinaus sollen während des Projekts Vernetzungsangebote für Multiplikator_innen geschaffen werden. Dienstort ist Düsseldorf. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 8. Dezember 2014 zu senden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

LJR Niedersachsen e.V. sucht Programmreferent_in

Der Landesjugendring Niedersachsen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Programmreferent_in für das Programm "Generation³". Das Programm "Generation³" ist ein neues Förderprogramm für Jugendverbände, Jugendringe und Jugendinitiativen in Niedersachsen. In den kommenden 5 Jahren stehen für das Programm 2,5 Mio. Euro zur Verfügung, mit denen Projekte der Jugendarbeit gefördert sowie Qualifizierungs- und Vernetzungsmodule für ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende der Jugendarbeit angeboten werden sollen. "Generation³" wird aus Mitteln des Niedersächsischen Sozialministeriums finanziert. Die Vollzeitstelle ist auf die Programmlaufzeit von voraussichtlich 5 Jahren befristet und in Hannover angesiedelt. Bewerbungen sind bis zum 17. Dezember 2014 per Email oder per Post einzureichen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.