Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 15/2014

Es war jede Menge los – Dank vieler engagierter junger Menschen! Hochkonjunktur für die Kinder- und Jugendarbeit in den Sommerferien!

Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt wieder viel erleben. Überall im Land waren die Jugendverbände mit Sommerlagern, Tagescamps oder Angeboten in Jugendzentren aktiv. Nicht zuletzt wurde dies ermöglicht durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher junger Menschen in der Jugendarbeit Sachsen-Anhalts.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Denkfabrik: Fitmachen für´s Mitmachen am 23.09.2014

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt ein zur 1. Denkfabrik der Reihe "Fitmachen für´s Mitmachen" mit dem Titel: "Jugendhilfeplanung als dialogischer Prozess". Die Denkfabrik findet statt am 23. September 2014 in der Zeit von 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr im Reso-Witte e.V., Große Bruchstraße 17 in 06886 Wittenberg. Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro.
Flyer
Anmeldeformular

Fokus Jugend 2014: Jugendhilfeausschüsse am 6. Oktober 2014 im Landtag/Magdeburg

Der Fokus Jugend 2014 rückt in diesem Jahr die Arbeit der Jugendhilfeausschüsse in den Mittelpunkt. Im Rahmen der landesweiten Fachtagung erhalten an Jugendpolitik und Jugendbeteiligung Interessierte die Möglichkeit, sich über das Gremium Jugendhilfeausschuss zu informieren und auszutauschen. „In Jugendhilfeausschüssen werden für Kinder und Jugendliche wichtige Entscheidungen getroffen. So wird in den Jugendhilfeausschüssen der Landkreise und Städte zum Beispiel geplant, welche Jugendclubs gefördert werden oder wo Streetworker zum Einsatz kommen“, erläutert Vera Lohel (Vorstand Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. KJR LSA) zwei der Aufgaben der Jugendhilfeausschüsse.
Zur Pressemitteilung
Flyer
Anmeldeformular

Stärkere Rechte für junge Menschen

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. begrüßt die Vorschläge der Landtagskommission zur Parlamentsreform in Sachsen-Anhalt. Im Zuge der Reform sollen die Kinderrechte in die Landesverfassung aufgenommen werden. Der KJR LSA sieht das Vorhaben als Signal der Landesregierung, künftig auf junge Menschen deutlich stärker als bisher zuzugehen. Als Interessenvertretung junger Menschen in Sachsen-Anhalt mahnt der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. seit langem fehlende Beteiligungsmöglichkeiten in der ganzen Breite für Kinder und Jugendliche an.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

"Jugend Macht Zukunft" verlängert Mikroprojekte - Jetzt noch schnell eigene Projektideen umsetzen!

Aufgrund der erhöhten Nachfragen von jungen Menschen aus Sachsen-Anhalt wird die Laufzeit der Mikroprojekte, welche im Rahmen von „Jugend Macht Zukunft“ mit bis zu 200 Euro bezuschusst werden können, bis zum 31.10.2014 verlängert. Viele Kinder und Jugendliche kommen jetzt zum Ende der Sommerferien aus dem Urlaub zurück und erhalten somit noch einen Monat länger Zeit, ihre eigenen Ideen und Wünsche in Form von beispielsweise Aktionen und Workshops umzusetzen.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

DBJR: Stellungnahme zum Jugendmedienschutzstaatsvertrag

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat eine Stellungnahme zur Novelle des Jugendmedienschutzstaatsvertrages (JMStV) verfasst. Aus seiner Sicht haben Kinder und Jugendliche ein Recht auf Schutz. Sie haben aber auch ein Recht auf Selbstbestimmung. Daraus lässt sich ihr Anspruch an einer Mitwirkung am Jugendmedienschutz und am Jugendschutz ableiten. Der DBJR fordert unter anderem eine grundlegende Reform des Jugendmedienschutzes. Der Jugendmedienschutz muss Teil des Jugendschutzes werden.
Weitere Informationen
Zur Stellungnahme
Zur Webseite

DBJR: JUGENDPOLITIK #1: Europa gestalten

Europa ist für den Deutschen Bundesjugendring (DBJR) schon lange ein wichtiges jugendpolitisches Thema. Mit der Ausgabe #1 „Europa gestalten“ der Zeitschrift JUGENDPOLITIK beleuchtet der DBJR, was für junge Menschen in Europa gerade sehr relevant ist. Es geht um das Umsetzen einer Jugendgarantie, um das Engagement gegen stärker werdenden Nationalismus, um den Einsatz gegen Flucht und Vertreibung. Der DBJR kritisiert die immer stärker werdende Verzweckung junger Menschen und deren fehlende Freiräume. Und es geht um die Zukunft Europas nach einer Wahl, die mehr Demokratie versprach.
Weitere Informationen
Zur Broschüre
Zur Webseite

DBJR: FACHCAMP jugendarbeit online am 16. Oktober 2014

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) lädt gemeinsam mit den Landesjugendringen zum FACHCAMP jugendarbeit online. Das Fachcamp findet statt am 16. Oktober 2014 im Supermarkt Berlin, Brunnenstraße 64 in 13355 Berlin. Die Teilnahme am fachCAMP ist kostenlos. Das fachCAMP richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende in der Jugendverbandsarbeit, die sich mit jugendpolitischen Fragen, mit Medien und Kommunikation auseinandersetzen.
Zum Programm
Weitere Informationen

Fachtag: Rechtsanspruch in der Jugendarbeit

Der PARITÄTISCHE Sachsen–Anhalt e.V. lädt zu einem Fachtag ein, der sich mit dem Rechtsanspruch auf Jugendarbeit und Jugendverbandsförderung auseinandersetzt und den damit verbundenen Konsequenzen für öffentliche und freie Träger der Jugendhilfe. Der Fachtag "Rechtsanspruch in der Jugendarbeit" findet statt am 25. September 2014 in der Zeit von 10:00 Uhr – 16:30 Uhr im „Familienhaus im Park“ in der Hohepfortestraße 14 in 39116 Magdeburg. Der Teilnehmer_innenbeitrag beträgt 25 Euro und ist vor Ort zu entrichten. Anmeldeschluss ist der 13. September 2014.
Weitere Informationen
Anmeldeformular

Fachtag „Interkulturelle Orientierung in Staat und Gesellschaft – Ergebnisse, Möglichkeiten und Herausforderungen“

Der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., die Deutsche Angestellten Akademie GmbH, die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, das Netzwerk Interkulturelle Öffnung/Bildung – Fortbildungsservice für Kommunen sowie das Netzwerk Integration durch Qualifizierung Sachsen-Anhalt laden anlässlich des landesweiten Auftakts der Interkulturellen Woche 2014 in Sachsen-Anhalt am 19. September 2014 in der Zeit von 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr zu dem Fachtag „Interkulturelle Orientierung in Staat und Gesellschaft – Ergebnisse, Möglichkeiten und Herausforderungen“ in das Ministerium für Arbeit und Soziales, Turmschanzenstraße 25, 39114 Magdeburg, ein.
Flyer und Anmeldeformular
Zur Webseite

Fachtagung: GEL(I)EBTE MITBESTIMMUNG. Kinder- und Jugendpartizipation in Kommunen – Inhalt, Vernetzung, Austausch, Praxis

Der Studienbereich Jugend der Evangelischen Akademie Meißen in Kooperation mit einer Vielzahl von teils bundesweit agierenden Akteur_innen lädt vom 30. September bis 1. Oktober 2014 zu einer Fachtagung: "Gel(i)ebte Mitbestimmung Kinder- und Jugendpartizipation in Kommunen – Inhalt, Vernetzung, Austausch, Praxis" nach Leipzig ein. Zu dieser Fachtagung sind Mitarbeitende aus den kommunalen Verwaltungen aller Fachbereiche, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Politiker_innen, Multiplikator_innen, Eltern, Studierende sowie weitere Interessierte eingeladen. Im Verlauf der Tagung soll eine Vernetzung der Akteur_innen innerhalb der einzelnen Bundesländer angeboten werden.
Flyer
Zum Programm
Zur Webseite

Schnell noch anmelden: Teilnehmer_innen für internationalen Jugendaustausch Magdeburg-Sarajevo (13.09.2014 – 28.09.2014)

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. plant im September 2014 die internationale Jugendbegegnung "The 14/14 Experience - New Perspectives for European Youth?" in Magdeburg und der Partnerstadt Sarajevo (Hin- und Rückbegegnung). Bis spätestens 1. September 2014 werden noch 4 Teilnehmer_innen gesucht, um die deutsche Gruppe zu vervollständigen! Die Teilnahmegebühr beträgt 200 Euro und umfasst die Unterbringung, Verpflegung, Programmkosten und Reisekosten von Magdeburg nach Sarajevo und zurück.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert Bildungsmaßnahmen

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken unterstützt Maßnahmen ostdeutscher Vereine, die entwicklungspolitische Fragen öffentlich thematisieren und hierdurch ein Nach- und Umdenken bzw. Handeln befördern wollen. Dies kann sowohl durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit (z.B. Projekttage an Schulen oder Seminare für Jugendgruppen), Kunst- und Kulturprojekte oder Menschenrechts- und Antirassismusarbeit mit entwicklungspolitischem Bezug geschehen. Die Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert besonders Projekte von Migrant_innenselbstorganisationen. Kleinprojekte mit einer Fördersumme von bis zu 2.500 Euro werden jeweils am Monatsende entschieden. Berücksichtigt werden alle Anträge, die bis zum 20. des laufenden Monats eingegangen sind. Antragsfrist für Projekte mit einer Antragssumme über 2.500 Euro bis 25.000 Euro ist der 20. Oktober 2014.
Weitere Informationen
Zur Webseite

CVJM sucht sozialpädagogische Fachkraft für die Leitung des Kinder- und Jugendhauses

Der CVJM Magdeburg e.V. sucht ab dem 1. November 2014 eine sozialpädagogische Fachkraft für die Leitung des Kinder- und Jugendhauses. Der Stellenumfang beträgt 40 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach TVÖD SuE 11/8. Ausschreibungsende ist der 20. Oktober 2014.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

RAA Brandenburg suchen Koordinierung für Lokalen Aktionsplan in Elternzeitvertretung

Die RAA Brandenburg (Demokratie und Integration Brandenburg e.V.) suchen zum 1. Oktober 2014 eine_n Koordinator_in für den „Lokalen Aktionsplan zur Zurückdrängung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2014 befristet, da das Bundesprogramm zu diesem Datum endet. Die Elternzeitvertretung endet voraussichtlich am 31. August 2015. Die Arbeitszeit beträgt 20 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L, Entgeltgruppe E 9.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.