Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 12/2014

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. nimmt Stellung zur Neuregelung der Jugendförderung

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) nahm in der Anhörung des Sozialausschusses vom 11.06.2014 Stellung zum von den Regierungsfraktionen vorgelegten Gesetzesentwurf zur Neuordnung der Jugendförderung. Aus seiner Sicht setzt der Entwurf ein wichtiges und notwendiges Signal für die Kinder- und Jugendarbeit im Land. Die Regierung bekennt sich damit nach den Kürzungen von Jugendpauschale und Fachkräfteprogramm im letzten Jahr nun nachhaltig zur Kinder- und Jugendarbeit vor Ort. Die gesetzliche Verankerung würde laut KJR LSA für die Städte und Landkreise endlich Planungssicherheit bringen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fokus Jugend 2014: "Jugendhilfeausschüsse"

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet am 6. Oktober 2014 von 09:30 bis 16:30 Uhr im Landtag von Sachsen-Anhalt (Domplatz 6-9, 39104 Magdeburg) den Fokus Jugend 2014: "Jugendhilfeausschüsse". Im Rahmen dieser Fachtagung soll gemeinsam darüber diskutiert werden, wie Jugendhilfeausschüsse den hohen an sie gestellten Anforderungen gerecht werden können und so zum Dreh- und Angelpunkt für eine gelingende Kinder- und Jugendhilfe werden. Denn: Den Mitgliedern der Ausschüsse obliegt die wichtige Aufgabe, jenseits von Trägerinteressen und politischen Mehrheiten im Interesse der jungen Menschen zu handeln.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig: "Es ist höchste Zeit für eine Eigenständige Jugendpolitik."

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, spricht sich für eine Neuausrichtung in der Kinder- und Jugendpolitik aus. In ihrer Rede auf der Abschlussveranstaltung des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages (DJHT) in Berlin erklärte sie: "Wir müssen mehr tun für die junge Generation, sie ist die treibende Kraft unserer Gesellschaft. Nicht nur für, sondern mit jungen Menschen." Vom 3. bis 5. Juni 2014 fand der 15. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag unter dem Motto "24/7 Kinder-und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll" statt. Die Veranstaltung wurde von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) durchgeführt und ist der größte Fachkongress mit Fachmessen in Europa im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Diversität als Herausforderung für die Jugendverbandsarbeit - Für eine diversitätsbewusste (Jugend-)Bildungsarbeit

Der Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) lädt zum Seminar „Diversität als Herausforderung für die Jugendverbandsarbeit - Für eine diversitätsbewusste (Jugend-)Bildungsarbeit" vom 10. bis 12. Oktober 2014 in Hannover ein. Das Seminar klärt, was unter „Diversität“ zu verstehen sein kann und macht die Abgrenzung zu anderen Begriffen wie etwa „Diversity“ deutlich. Es führt in Konzepte des Diversitätsansatzes ein. Diversität sollte kein Ersatz für die Beschäftigung mit anderen Diskriminierungsformen werden, sondern die Chance eröffnen, eine reflexive Haltung zu entwickeln, die nicht nur einzelne Kategorien herausgreift, sondern die Gesamtheit gesellschaftlicher Differenzlinien in den Blick nimmt. Der Workshop richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in Jugendverbänden. Anmeldeschluss ist der 31. August 2014.
Weitere Informationen
Zur Webseite

"Forum Zivilgesellschaft im Dialog" am 4. Juli 2014 in Dessau-Roßlau

Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt veranstaltet am 4. Juli 2014 ab 9:30 Uhr das "Forum Zivilgesellschaft im Dialog: Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt - Bilanz, Ideen, Perspektiven" in Dessau-Roßlau (Hotel Radisson Blue). In einem Eröffnungsvortrag wird der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, auf die bisherige Umsetzung und Perspektiven des Landesprogramms eingehen. Im Rahmen des Fachforums sind zivilgesellschaftliche Akteur_innen eingeladen, mit Abgeordneten aller Fraktionen des Landtages über Bilanz, Ideen und Perspektiven der Arbeit zur Stärkung von demokratischen Strukturen vor Ort und zur Bekämpfung rechtsextremistischer Tendenzen in Sachsen-Anhalt zu diskutieren.
Weitere Informationen
Zur Webseite

"Heimat & gesamtdeutsche und europäische Identität: 1. Generation Deutschland"

25 Jahre nach dem Mauerfall beschäftigt sich Jana Adam, Freiwillige im politischen Leben bei der Stiftung Demokratische Jugend, mit dem Heimat- und Identitätsgefühl Jugendlicher und Jungen Menschen. In einem Fragebogen mit 12 Fragen soll die erste Generation Deutschland beantworten, bewerten und einschätzen, wie es um ihr eigenes Bewusstsein zu ihrer Region, Deutschland und Europa steht. Mitmachen können alle Menschen unter 25 Jahren, die daran interessiert sind, sich mit ihrem Wissen und Bewusstsein über die Heimat und deutsche Geschichte zu beschäftigen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der Befragung auf der deutsch-deutschen Geschichte, und dem Gefühl sich "ostdeutsch" oder "westdeutsch" zu fühlen.
Zur Online-Umfrage
Weitere Informationen
Zur Webseite

Landesjugendring Brandenburg Trägerwerk e.V. sucht Referent_in für Freiwilliges Ökologisches Jahr

Der Landesjugendring Brandenburg Trägerwerk e.V. sucht zum 1. September 2014 eine_n Referent_in für die Durchführung des Freiwilligen Ökologischen Jahres. Der Stellenumfang beträgt zurzeit 20 Wochenstunden. Die Stelle wird zunächst auf 1 Jahr befristet. Der Landesjugendring Brandenburg ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände im Land Brandenburg und seit 1994 einer der Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres in Brandenburg mit etwa 60 Freiwilligenplätzen. Die Vergütung erfolgt nach TVL-Entgeltgruppe 9. Bewerbungsschluss ist der 22. Juni 2014.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg sucht Projektreferent_in

Der Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V. sucht ein_e Projektreferent_in für 20 bis 25 Stunden die Woche. Das Jugendnetzwerk Lambda BB e.V. ist der einzige Jugendverband von und für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Jugendliche in Berlin und Brandenburg. Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten wir u.a. Jugendgruppen, Jugendprojekte, Beratung, Aufklärung und Bildung nach dem peer-to-peer-Prinzip. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TVöD 9. Bewerbungsschluss ist der 20. Juni 2014.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Jugendbildungsreferent_in gesucht

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg e.V. sucht unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Jugendbildungsreferent_in (40 Std./Woche) für die Arbeit im Landesbüro in Ahrensburg bei Hamburg und auf Veranstaltungen in Schleswig-Holstein. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Ausbildung mit pädagogischer Ausrichtung, Flexibilität, gute PC-Kenntnisse sowie Erfahrungen in der Jugendarbeit. Bewerbungsschluss ist der 27. Juni 2014.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.