Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 17/2013

Wahlalter runter, Demokratie rauf!

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) begrüßt in seiner Pressemitteilung vom 23. August 2013 ausdrücklich die Empfehlung des Beirates des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit zur Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16. Bereits seit langem fordert der KJR LSA die Landespolitik dazu auf, es den Bundesländern Brandenburg, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein gleich zu tun. Diese haben das Wahlalter bei Landtagswahlen bereits auf 16 Jahre abgesenkt. Damit wird nicht nur dem Recht junger Menschen auf Mitgestaltung Rechnung getragen, zugleich bekommen jugendpolitische Inhalte auch mehr Bedeutung. Denn: Wenn Jugendliche als potenzielle Wähler auftreten, müssen ihre Interessen im politischen Geschehen stärker berücksichtigt werden.
Pressemitteilung

Fokus Jugend 2013: ePartizipation – Politische Jugendbeteiligung im virtuellen Raum

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) verweist in seiner Pressemitteilung vom 21. August 2013 auf den am 7. Oktober 2013 stattfindenden diesjährigen Fachtag des KJR LSA, den „Fokus Jugend 2013: ePartizipation“. Damit widmet der KJR LSA diesen Fachtag in diesem Jahr dem Thema ePartizipation und macht junge Formen der Beteiligung zum Thema und diskutiert deren Potenziale einer verstärkten Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am politischen Entscheidungsprozess. Im einewelt haus, Schellingstraße 3-4 in Magdeburg, werden sich Fachkräfte aus der Praxis, Vertreter_innen aus Politik und Wissenschaft sowie jugendpolitisch Engagierte und Interessierte von 09:00 bis 16:30 Uhr zu den Möglichkeiten, Chancen und Konsequenzen der Entwicklungen im Bereich ePartizipation austauschen.
Pressemitteilung

U18-Wahlprojekt geht in die heiße Phase

An vielen Orten ist für junge Menschen eine Teilnahme an U18, der Wahl für Kinder und Jugendliche, möglich. Damit noch mehr die Chance haben, sich an der Wahl zu beteiligen, kann man auf der Website www.U18.org nach wie vor eine Anmeldung als Wahllokal vornehmen. Aber auch für die Gruppen, die bereits dabei sind, lohnt sich ein Besuch. Mittlerweile ist der Bereich "Materialien" stark erweitert worden und bietet viele Anregungen zur politischen Bildungsarbeit. Ab sofort stehen auch die Wahlunterlagen auf der Seite zur Verfügung.
Wahlunterlagen

Spitzenpolitiker_innen nehmen Stellung zu Jugendverbänden

In der Pressemeldung des Deutschen Bundesjugendrings DBJR zur Aktion Standpunkt sind sich Sigmar Gabriel, Hermann Gröhe und Claudia Roth einig: Jugendverbände sind wichtig und brauchen Unterstützung. Mehr als 50 Politiker_innen aller Parteien machen vor der Bundestagswahl schon bei der Aktion „Standpunkt“ des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) mit. Sie versprechen, auch nach der Wahl gute Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement von mehr als sechs Millionen jungen Menschen in Jugendverbänden zu schaffen.
Weitere Informationen

CLIPmacht>POLITIK

Ichmache>Politik veröffentlicht einen neuen Animationsclip und verlängert seine Beteiligungsrunde "Ernsthaft freundlich!?" Der brandneue Ichmache>Politik-Clip erklärt in vier Minuten anschaulich und ausführlich, wie mit Ichmache>Politik Jugendpolitik verbessert werden kann. Schritt für Schritt werden im Clip die Projektphasen von der Auseinandersetzung und der Beitragssammlung im ePartool bis hin zur Abstimmung über die wichtigsten Beiträge und den Erhalt eines Feedbacks skizziert.
Clip
Weitere Informationen

Nicht stehen bleiben: Neues Jugendprojekt von BUNDjugend und Naturfreundejugend startet

Die BUNDjugend (Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz) und die Naturfreundejugend Deutschlands gehen in einem neuen Kooperationsprojekt auf die Suche nach gesellschaftlichen Alternativen. „Klimakrise, Wirtschaftskrise und Arbeitsmarktkrise machen es mehr als deutlich: Eine gesellschaftliche Transformation muss vollzogen werden, damit ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit Realität werden können,“ so die Projektleiter Lukas Nicolaisen und Caspar Klein. Die BUNDjugend und die Naturfreundejugend Deutschlands holen mit dem Projekt „beweg!gründe“ diejenigen ins Boot, die die Welt von morgen gestalten werden, denn Gesellschaftliche Transformation kann nur unter Beteiligung der Jugend in die Tat umgesetzt werden. Die beiden Verbände besinnen sich in dem Projekt beweg!gründe auf ursprüngliche Konzepte der Jugendbewegung. Es heißt: Raus aus dem Gewohnten, den Horizont erweitern, neue Perspektiven finden – und zwar auch durch gemeinsames Wandern.
Weitere Informationen

Demografiepreis des Landes Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt steht wie kein anderes Bundesland inmitten eines demografischen Umbruchs. Alterung und Schrumpfung der Bevölkerung werden auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten voraussichtlich noch anhalten und das Leben und Wirken jedes Einzelnen maßgeblich berühren. Die Veränderungen sind Chance und Herausforderung zugleich. Die Demografie-Allianz in Sachsen-Anhalt mit ihren derzeit 69 Partnern möchte das vielfältige Engagement von gesellschaftlichen Akteur_innen bei der Gestaltung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt würdigen und einen "Demografiepreis Sachsen-Anhalt" für innovative und nachhaltige Projekte vergeben. Mit dem "Demografiepreis Sachsen-Anhalt" werden engagierte Personen, Institutionen und Unternehmen in Sachsen-Anhalt gewürdigt, die mit ihren Maßnahmen, Projekten und Initiativen maßgeblich und aktiv zur Gestaltung des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt beigetragen haben.
Weitere Informationen

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. sucht Mitarbeiter_innen

Zum 1. Oktober 2013 sind in der Geschäftsstelle des Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. in Magdeburg zwei Stellen im Bereich der Freiwilligendienste neu zu besetzen. Zum einen die Stelle Koordinator_in für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) sowie zum anderen die Stelle Pädagogische_r Mitarbeiter_in im Bereich der Freiwilligendienste. Bewerbungen sind noch bis zum 6. September 2013 möglich.
Weitere Informationen

Bundesjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt e. V. sucht Geschäftsführer_in

Das Jugendwerk ist der eigenständige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt. Für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin sucht das Bundesjugendwerk zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Geschäftsführer_in. Die Stelle hat einen Arbeitszeitumfang von 39 Stunden wöchentlich. Schwerbehinderte Bewerber_innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt behandelt. Bewerbungsende ist der 15. September 2013.
Weitere Informationen

Regionalleiter_in Kulturelle Bildung gesucht

Die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg sucht zum 1. Oktober 2013 (vorläufig befristet bis zum 31. Dezember 2014) eine_n Regionalleiter_in für die Standorte Potsdam, Eberswalde und Cottbus. Die Tätigkeit umfasst eine Vollzeitstelle (40h/Woche) und setzt ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kulturwissenschaft, Kulturmanagement, Kulturpädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss voraus. Bewerbungsende ist der 14. September 2013.
Weitere Informationen

Koordination Regionalbüro Kulturelle Bildung für den Standort Potsdam gesucht

Die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg sucht zum 1. Oktober 2013 (vorläufig befristet bis zum 31. Dezember 2014) eine_n Koordinator_in für das Regionalbüro Kulturelle Bildung für den Standort Potsdam. Die Tätigkeit umfasst eine Vollzeitstelle (40h/Woche) und setzt ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kulturwissenschaft, Kulturmanagement, Kulturpädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss voraus. Bewerbungsende ist der 14. September 2013.
Weitere Informationen

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.