Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 08/2013

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.: Kinder und Jugendliche stärker an gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligen

Am 10. April hat die internationale Organisation UNICEF ihren Bericht zur Lage der Kinder in Industrieländern 2013 veröffentlicht. Demnach habe sich das Lebensumfeld für Kinder in Deutschland deutlich verbessert. Allerdings schätzen die Jugendlichen ihre eigene Lebenszufriedenheit selbst sehr viel schlechter ein. Sie glauben nicht daran, dass sie die Gesellschaft aktiv gestalten können. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fordert schon lange, mehr und jugendgerechtere Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Politik zu entwickeln und sie in gesellschaftliche Entscheidungsprozesse einzubeziehen. "Junge Menschen sind eigenständig und können Verantwortung für sich und andere übernehmen. Kinder und Jugendliche haben ein Recht darauf, an allen sie betreffenden Prozessen beteiligt zu werden. Die Lebenslagen junger Menschen und die Auswirkungen von politischen Entwicklungen auf junge Menschen müssen in allen Politikressorts konsequent mitgedacht werden.", so Olaf Schütte, Vorstand des Kinder- und Jugendrings Sachsen-Anhalt e. V.
Zur Pressemitteilung

Deutsches Kinderhilfswerk startet Kampagne "1setzen! - Gemeinsam für Bildung"

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat im April die Kampagne "1setzen! - Gemeinsam für Bildung" gestartet. Die Kampagne stellt drei Aspekte chancengerechter Bildung in den Vordergrund: die Spiel- und Bewegungsförderung, den chancengerechten Bildungsstart und die Talentförderung. Im Rahmen der Kampagne werden sowohl Kinder- und Jugendprojekte gefördert als auch die Möglichkeit geboten, sich für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland zu engagieren. "Bildung ist ein Schlüsselelement für die Zukunftsperspektive von Menschen und Gesellschaften. In Deutschland werden aber immer mehr Kinder auf Grund ihrer sozialen Herkunft zu Bildungsverlierern", erklärt Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes. "Neben einem chancengerechten Bildungsstart gehören deshalb die Spiel- und Bewegungsförderung sowie die Talentförderung zu den Kernthemen." In allen drei Bereichen wird das Deutsche Kinderhilfswerk über seine Förderfonds beispielgebende Projekte unterstützen.
Zur Pressemitteilung
Weitere Informationen zur Kampagne

Infoveranstaltung zum Förderprogramm „Kultur macht stark – Jugendgruppe erleben“

Durch das bundesweite Förderprogramm „Kultur macht stark – Jugendgruppe erleben“ sollen Projekte gefördert werden, bei denen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche typische Verbandsaktivitäten kennenlernen, erleben und gestalten können, z.B. die Kultur des Miteinanders, die Gestaltung von Zeltlagern und die Kommunikationskultur im Verband – dafür stehen bis 2017 insgesamt bis zu 10 Millionen Euro zur Verfügung. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt aus diesem Anlass zu einer Infoveranstaltung am Mittwoch, 8. Mai 2013 in Magdeburg ein. Neben einer kurzen Vorstellung der Initiative „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF erfolgt die Vorstellung des DBJR-Projektes „Kultur macht stark – Jugendgruppe erleben“ sowie Informationen zu den genauen Förderrichtlinien und zum Antragsverfahren. Außerdem wird es genügend Raum für Nachfragen und Diskussion geben.
Weitere Informationen

AWO bietet naturpädagogische Wanderungen durch die Jahreszeiten an

Um Kindern die Möglichkeit zu bieten, mit einem geringen finanziellen und materiellen Aufwand unmittelbare Erlebnisse und Erfahrungen auch außerhalb des Klassenzimmers, beispielsweise in der Natur, zu machen, bietet das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. am 3. Mai 2013 eine "Naturpädagogische Wanderung - Dem Frühling auf der Spur" in Magdeburg und Biederitz an. Den Teilnehmenden werden Wege gezeigt, den eigenen Zugang zur Natur zu vertiefen oder auch wieder zu entdecken, miteinander darüber in Kontakt zu kommen und ihre Erfahrungen und Kenntnisse weiterzugeben.
Weitere Informationen und Anmeldung

Offener medienpädagogischer JIM-Fachtag "Streetgames" - Anmeldung jetzt möglich!

Am 30. Mai 2013 findet im Jugendbildungszentrum Blossin der diesjährige offene medienpädagogische Praxis-Fachtag des Netzwerkes der Jugendinformations- und Medienzentren (JIM) zum Thema "Streetgames" statt. Streetgames sind ortsspezifische Spiele, die nicht nur in der Umgebung, sondern auch mit ihr gespielt werden. Im Workshop werden die Teilnehmenden beliebte Streetgames kennenlernen und ausprobieren, um danach selbst die Strukturen der Umgebung in spielerische Systeme einzubinden. So entsteht ein eigenes Spiel im und mit dem Raum, ohne Computer und mit realer Grafik. Der Praxis-Fachtag richtet sich an sozialpädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugend- und Schulsozialarbeit und dient der fachlichen Vernetzung mit den medienpädagogischen Fachkräften des JIM-Verbundes.
Weitere Informationen und Anmeldung

Freiwilliges Soziales Jahr beim Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt

Wir suchen für die Mitarbeit in unserer Geschäftsstelle in Magdeburg wieder zwei junge Menschen, die gern bei uns nach ihrem Schulabschluss ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) für zwölf Monate absolvieren wollen. Start des FSJ ist der 1. September 2013. Den Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt beschäftigt, was Kinder und Jugendliche in Sachsen-Anhalt bewegt. Das heißt, unsere Themen sind aktuell und vielfältig. Und hier kannst du dich aktiv einbringen! Aufgaben sind beispielsweise die Mitarbeit und Unterstützung bei der Organisation, Begleitung und Nachbereitung der Projekte und Fachtagungen des Verbandes, Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeit bei der Gestaltung und Pflege der Homepage sowie der sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter) und noch viel mehr! Unsere Erwartungen an dich: Interesse an den Strukturen und Inhalten der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit, Freude an der Arbeit in einem Team, gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und sicherer Umgang mit dem PC. Die im KJR LSA anstehenden Arbeitsaufgaben werden im gesamten Team geplant und besprochen und die FSJler_innen können sich entsprechend ihrer Kenntnisse, Möglichkeiten, Fähig- und Fertigkeiten einbringen. Regelmäßige Teamsitzungen begleiten die Arbeit und geben Möglichkeiten zu Reflexion und Feedback. Wenn du interessiert bist, melde dich einfach bei uns.
Weitere Informationen zur Bewerbung

Landesverband KiEZe bietet Plätze für einen flexiblen Freiwilligendienst im Ausland an

Viele junge Menschen haben nach der Schule oder Ausbildung Interesse an einer ehrenamtlichen Arbeit in Entwicklungsländern. Lernen durch tatkräftiges Handeln ist das Motto. Jungen Menschen wird damit ein interkultureller Austausch in diesen Ländern ermöglicht. Durch die Arbeit mit Projektpartner_innen vor Ort lernen die Freiwilligen unter anderem, globale Prozesse besser zu verstehen. Der Einsatz soll gegenseitige Verständigung, Achtung und Toleranz fördern, denn: Gemeinsames Arbeiten und Lernen kennt weder Rassismus noch Ausgrenzung. Der Landesverband Kinder- und Jugenderholungszentren Sachsen-Anhalt e. V. bietet dazu im Rahmen eines Freiwilligendienstes Einsatzplätze in Afrika an. Ein wesentlicher Vorteil des Dienstes ist eine deutlich flexiblere Gestaltung der Programme sowie die flexible Gestaltung des Entsendezeitraumes.
Weitere Informationen und Bewerbung

ijgd Brandenburg sucht Sachbearbeiter_in für ÖFBD

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) Landesverein Brandenburg e.V. suchen zum 1. Juli 2013 in der Geschäftsstelle Potsdam im Bereich Freiwilliges Ökologisches Jahr und Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) eine_n Sachbearbeiter_in. Aufgaben sind unter anderem Verwaltung der Freiwilligendienste, Abrechnung und Finanzcontrolling, Bewirtschaftung der öffentlichen Fördermittel sowie Öffentlichkeitsarbeit. Vorausgesetzt wird unter anderem eine kaufmännische Ausbildung und Erfahrungen in der Mittelbewirtschaftung und Verwaltung. Bewerber_innen sollten außerdem Interesse an Ökologie und jungen Menschen haben. Bewerbungsschluss ist der 10. Mai 2013.
Zur Stellenausschreibung

Deutsch-Französisches Jugendwerk sucht Personalleitung

Das Deutsch-Französische Jugendwerk sucht für das Referat "Verwaltung, Finanzen, Personalwesen" in Paris eine_n Mitarbeiter_in als Personalleitung/stellvertretende Referatsleitung. Zu den Aufgaben gehören Personalentwicklung, -planung, -gewinnung sowie die Betreuung, außerdem die Aufstellung des Personalhaushaltes, Verwaltungsarbeit und das Management der Mitarbeitenden der Personalabteilung. Vorausgesetzt werden unter anderem eine abgeschlossene Hochschulausbildung in Management und Personalführung/Arbeitsrecht (deutsch und französisch), sehr gute Kenntnisse der deutschen und der französischen Sprache und solide Berufserfahrung im Personalwesen. Die Vollzeitstelle mit Dienstort Paris ist ab sofort zu besetzen.
Zur Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.