Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter 05/2013

Jugendpolitik lebt vom Mitmachen der jungen Menschen - 29. Mitgliederversammlung des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Am vergangenen Samstag, den 09. März 2013 trafen sich die Mitgliedsverbände des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) zur 29. Mitgliederversammlung in Magdeburg. Gemeinsam mit Sozialminister Norbert Bischoff sowie Vertreter_innen der sachsen-anhaltischen Landtagsfraktionen debattierten die Delegierten der Jugendverbände die gemeinsame Umsetzung des jugendpolitischen Programms für Sachsen- Anhalt und die Themen Jugendbildung, Jugendförderung und Partizipation junger Menschen. Außerdem wählten die Jugendverbände den neuen Vorstand des Kinder-und Jugendring Sachsen-Anhalt.
Zur Pressemitteilung des KJR LSA

Zusammenfassung der Ergebnisse von [Orientierung¿ LOS!]

Das Themenfeld „Übergänge zwischen Schule und Beruf“ wird derzeit von politischen Akteur_innen und Fachleuten diskutiert. Unter dem Motto [Orientierung¿ LOS] waren im Herbst 2012 Jugendliche und Jugendgruppen in Deutschland aufgerufen, sich im Rahmen des Strukturierten Dialogs und Ichmache>Politik mit ihren Meinungen, Vorschlägen und Positionen in die Debatte einzubringen. Nun liegt die Zusammenfassung ihrer Beiträge vor, die auf der Webseite von Ichmache>Politik zum Download bereitsteht. Außerdem besteht für junge Menschen bis Mitte März die Möglichkeit, sich an der aktuellen Beteiligungsrunde von Ichmache>Politik, [SchulLEBEN – Mehr als Lernen], zu beteiligen.
Zusammenfassung der Ergebnisse von [Orientierung¿LOS]
Strukturierter Dialog in Deutschland- mitmachen!
Ichmache>Politik: [SchulLEBEN - mehr als Lernen]

National Coalition begrüßt Forderung des 14. Kinder- und Jugendberichtes nach Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz

Die National Coalition für die UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland (NC) ist ein Zusammenschluss von rund 115 Organisationen und Verbänden, die sich für die Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland einsetzen und auf Mängel der Umsetzung der Kinderrechtskonvention in Deutschland (UN-KRK) aufmerksam machen. In einer aktuellen Pressemitteilung begrüßt die NC die Forderung des 14. Kinder- und Jugendberichtes nach Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz. Mit Kinderrechten im Grundgesetz wäre die systematische Berücksichtigung der Kinderrechte in allen Lebensbereichen von Kindern verbunden. Damit würden auch die kinderrechtlichen „blinden Flecken“ auffallen, in denen Kinder vollständig übersehene Mitbetroffene von Regelungen sind, die ihre Eltern betreffen.
Zur Pressemitteilung
14. Kinder- und Jugendbericht
Argumente der National Coalition zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz

Jetzt anmelden: Zwischenbilanztagung Eigenständige Jugendpolitik/ Junges Denken für junge Politik

Bei der Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik (EiJP) wird am 24. und 25. April 2013 in Berlin eine Zwischenbilanz gezogen. Das Zentrum Eigenständige Jugendpolitik lädt aus diesem Anlass zu einer Zwischenbilanztagung ein: mit 150 Vertreter_innen aus Schule, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Zivilgesellschaft, Jugendhilfe, Politik und interessierter Öffentlichkeit sowie der jungen Generation selbst soll über bisherige Ergebnisse diskutiert und Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit gezogen werden. Über Ichmache>Politik können auch ca. 30 junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren aus Jugendverbänden, Schulen und offener Jugendarbeit aktiv an dieser Veranstaltung teilnehmen.
Informationen und Anmeldung zur Zwischenbilanztagung
Informationen zur Teilnahme an "Junges Denken für junge Politik"

Deutsches Kinderhilfswerk fordert neue gesetzliche Regelungen im Jugendmedienschutz

Das Deutsche Kinderhilfswerk ist besorgt über die wachsende Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit des gesetzlichen Jugendmedienschutzes und fordert mehr Transparenz für Eltern und Kinder. Dafür muss es nach Ansicht des Deutschen Kinderhilfswerkes eine enge Zusammenarbeit und Harmonisierung der verschiedenen Selbstkontrolleinrichtungen unterschiedlicher Medienanbieter in Deutschland geben. Um medienpädagogische Angebote optimal zu fördern und zu koordinieren, wird die Gründung einer gemeinsam von Bund und Ländern getragenen Stiftung Medienkompetenz befürwortet.
Zur Pressemitteilung

Internationaler Fachaustausch "transitions": Study Visit in die Niederlande - noch Plätze frei

Gemeinsam mit den für Jugend zuständigen Ministerien in Finnland, Frankreich, Luxemburg und Dänemark führt das IJAB im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das dreijährige Projekt "transitions" durch. Ziel ist es, durch internationalen Fachaustausch einen Beitrag zur Weiterentwicklung der individuellen Begleitung junger Menschen beim Übergang in Ausbildung und Arbeit zu leisten. Während dieses Study Visit erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das niederländische System der Begleitung und Unterstützung von jungen Menschen am Übergang Schule/Beruf und können sich mit Fachkolleg_innen aus den Niederlanden austauschen. Eine Anmeldung ist bis zum 24. März 2013 möglich.
Ausschreibung und Anmeldebogen

Tandem: Kontaktseminar für deutsch-tschechische Austauschprogramme

Für Jugendleiter_innen, Multiplikator_innen und in der Jugendarbeit Tätige, die mit ihrer Jugendgruppe eine Begegnung mit tschechischen Jugendlichen vorhaben und Kontakte knüpfen wollen, sowie für Vertreter_innen bereits bestehender Begegnungen, die gemeinsame Projekte planen, bietet "Tandem - Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch" ein Kontakt- und Planungsseminar in Liberec an. Die ersten Schritte beim Aufbau einer deutsch-tschechischen Zusammenarbeit sollen bei diesem Seminar erleichtert und bestehende Zusammenarbeit gefördert werden. Das Seminar findet statt vom 25.-28. April 2013. Anmeldeschluss ist der 10. April 2013.
Weitere Informationen

Schulung "Gesetzlicher Kinderschutz" - Anmeldung jetzt möglich

Am 19. und 20. April 2013 findet eine Schulung des Landkreises Wittenberg zum Thema „Gesetzlicher Kinderschutz“ für haupt- und ehrenamtliche Kräfte der offenen Kinder- und Jugendarbeit statt. Sie beinhaltet Informationen zu den Kinderrechten und Bedürfnissen von Kindern sowie die gesetzlichen Grundlagen im Kinderschutz. Es wird darüber gesprochen werden, was unter einer Kindeswohlgefährdung zu verstehen ist und wie man sie erkennt. Ganz wichtig ist dabei natürlich, woher man Hilfe und Unterstützung erhalten kann. Ergebnis der Fortbildung soll es sein, neben einem fundierten Wissen zu den – teilweise noch recht neuen - gesetzlichen Grundlagen auch Handlungsoptionen und mehr Sicherheit zu geben. Die Fortbildung ist als Aufbaukurs zum Erhalt der Jugendleiter_innenkarte geeignet. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 10 € erhoben.
Ausschreibung und Anmeldung

Neuauflage der Broschüre "Projektmanagement leicht gemacht" steht ab sofort als Download bereit

Die Broschüre "Projektmanagement leicht gemacht" ist im Dezember 2012 in einer dritten, überarbeiteten Auflage erschienen. Die Publikation wird vom Deutschen Bundesjugendring (DBJR) herausgegeben und bietet Antwort auf die wichtigsten Fragen, die sich bei der Planung, Durchführung und Evaluierung eines Projektes stellen.
Kostenfreie Bestellung beim DBJR
PDF-Version zum Download

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. sucht Referent_in

Für die Geschäftsstelle in Magdeburg suchen wir frühestens zum 01. Juli 2013 einen Referenten_eine Referentin mit Schwerpunkt der Förderung des Ehrenamtes junger Menschen (Elternzeitvertretung, 50%). Der_Die Referent_in bearbeitet ausgewählte und aktuelle jugendpolitische Themen des KJR LSA. Die Arbeit erfolgt vorrangig eigenverantwortlich im Rahmen der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstands. Die konkrete Arbeitsorganisation erfolgt im Einvernehmen mit der Geschäftsführung. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/FH) vorzugsweise in (Sozial)Pädagogik oder Erziehungswissenschaften, Vertrautheit mit Strukturen und Inhalten der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit sowie Erfahrungen in der konzeptionellen Seminarplanung und ausgeprägte Methodenkompetenz. Bewerbungen sind bis zum 30. April 2013, ausschließlich per Email, möglich.
Zur Stellenausschreibung

Kinder- und Jugendpfarramt in Magdeburg sucht baldmöglichst Jugendbildungsreferent_in

Im Kinder- und Jugendpfarramt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines_einer Jugendbildungsreferent_in für Sachsen-Anhalt zunächst befristet für ein Jahr zu besetzen. Dienstort ist das Kinder- und Jugendpfarramt in Magdeburg. Voraussetzung ist unter anderem ein Studienabschluss im pädagogischen Bereich. Arbeitsaufgaben sind unter anderem die Planung, Organisation und Durchführung von Projekten im Bereich der Demokratieentwicklung, der musisch-kulturellen Bildung und des Gender Mainstreaming mit Jugendlichen im Alter von 12-27 Jahren, die Abrechnung und Evaluation der durchgeführten Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit. Bewerbungen sind bis zum 31. März 2013 möglich.
Zur Stellenausschreibung

Jugendclub ´83 sucht Sozialpädagog_in/ Erziehungswissenschaftler_in und Schulsozialarbeiter_in für Anhalt-Bitterfeld

Der Verein Jugendclub '83, Träger der Koordinierungsstelle "Schulerfolg sichern!" für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld, sucht zum 01. April 2013 eine_n Diplom-Sozialpädagog_in oder Magistra/Magister der Erziehungswissenschaften für das Projekt- und Kommunikationsmanagement der Koordinierungsstelle. Die Teilzeitstelle ist projektbezogen bis 31. Juli 2014 zu besetzen und umfasst 24 Wochenstunden. Außerdem schreibt der Verein ab sofort vier Stellen für Diplompädagog_innen/ Sozialarbeiter_innen für den Geschäftsbereich Schulsozialarbeit in Anhalt-Bitterfeld aus. Bewerbungsunterlagen können bis zum 25. März 2013 eingesandt werden.
Zu den Ausschreibungen

Bund der Deutschen Katholischen Jugend sucht Jugendreferent_in für Brandenburg

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Diözesanverband Berlin, sucht zum 01. Mai 2013 zunächst befristet für ein Jahr eine Elternzeitvertretung für eine_n Bildungsreferent_in mit dem Schwerpunkt Land Brandenburg mit einem Stellenumfang von 80%. Zu den Aufgaben gehören die Unterstützung und Begleitung ehrenamtlicher und beruflicher Mitarbeiter_innen der katholischen Jugendverbandsarbeit sowie die Koordination und Unterstützung der kinder- und jugendpolitischen Interessenvertretung des BDKJ und der katholischen Jugendarbeit. Voraussetzungen sind unter anderem ein abgeschlossenes sozialpädagogisches oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, Erfahrungen im Bereich der Jugend- oder Jugendverbandsarbeit, Erfahrungen in der kinder- und jugendpolitischen Bildungsarbeit und Interessenvertretung sowie Zugehörigkeit zu einer der christlichen Kirchen. Bewerbungsschluss ist der 28. März 2013.
Zur Stellenausschreibung

Gangway e.V. Berlin sucht Buchhalter_in

Zum Mai/Juni 2013 sucht Gangway e.V. - Straßensozialarbeit in Berlin - eine_n Buchhalter_in zunächst für 20 Stunden in der Woche, perspektivisch Vollzeit möglich. Sie_er sollte Erfahrungen in allen Belangen einer Finanzbuchhaltung, möglichst Kenntnisse des Zuwendungsrechts und Kenntnisse des Personalrechts (insbesondere SV-Recht und Meldewesen) sowie der Personalberechnung mitbringen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2013.
Zur Stellenausschreibung

"Kinderglück" Berlin sucht Teamer_innen

Das Projekt "Kinderglück" der Vereinigung freier Träger der Jugendhilfe e.V. sucht Teamer_innen für die Durchführung von erlebnispädagogischen Programmen. Aufgabe ist auch die gemeinsame Vorbereitung und spätere Reflexion. Die Seminare laufen im Zeitraum Mai-Juni, spätere Seminare sind in Planung. Aufgaben sind die Förderung der sozialen Kompetenzen der Kinder und des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins der_des Einzelnen gestärkt werden. Die Teamer_innen sollten zuverlässig, sportlich, aktiv und selbstbewusst sein und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Sie erhalten ein Honorar.
"Kinderglück" Berlin

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.