Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 01/2013

Denkfabrik: Bundeskinderschutzgesetz - Jetzt anmelden!

Das am 01. Januar 2012 in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) will dazu beitragen, von Kindeswohlgefährdung betroffene junge Menschen nachhaltig zu schützen. Die Herausforderung bei der Umsetzung des Gesetzes besteht für die Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit darin, die neuen Regelungen anzuwenden und dabei gleichzeitig die grundlegenden Prinzipien der Kinder- und Jugendarbeit zu wahren sowie ihre strukturellen Gegebenheiten im Blick zu behalten. Um über Lösungen und Modelle dafür ins Gespräch zu kommen, veranstaltet der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt am 13. Februar 2013 in Magdeburg eine Denkfabrik: BKiSchG. Anmeldungen sind bis zum 31. Januar 2013 mit dem Anmeldebogen möglich.
Anmeldebogen
Flyer

Fachtag "Qualität in der Jugendarbeit und soziale Eingliederung - Impulse für Sachsen-Anhalt und Europa"

Zum Thema "Qualität in der Jugendarbeit und soziale Eingliederung - Impulse für Sachsen-Anhalt und Europa" findet am 23. Januar 2013 in Magdeburg ein Fachtag statt. Die Veranstaltung ist Teil des Umsetzungsprozesses der EU-Jugendstrategie und der damit verbundenen Weiterentwicklung von Jugendpolitik in Sachsen-Anhalt. Veranstalter sind die LKJ, das Ministerium für Arbeit und Soziales, der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt und JUGEND für Europa. Eine Anmeldung ist bis zum 20. Januar möglich.
Weitere Informationen und Anmeldebogen

Weiterbildung "Abenteuer Konflikt" ab Mai 2013

Der Friedenskreis Halle lädt zu der fünfteiligen Weiterbildung "Abenteuer Konflikt" ein. Diese Reihe zur gewaltfreien Konfliktbearbeitungen findet im Zeitraum Mai 2013 bis Januar 2014 statt und soll helfen, Konflikte als Herausforderungen zu sehen, die voranbringen und zu meistern sind, statt sie als Überforderungen, Enttäuschungen oder Verletzungen zu erleben. Eine Anmeldung mit Frühbucherrabatt ist bis zum 31. Januar 2013 möglich.
Weitere Informationen

Veranstaltung der Evangelischen Akademie zum Thema "Zivilcourage"

Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt lädt Jugendliche und Erwachsene ein, vor dem Hintergrund unterschiedlicher Erfahrungen Zivilcourage auszuprobieren und zu diskutieren: Nicht angepasst. Zivilcourage und Widerstand 18.-19.1.2013, Lutherstadt Wittenberg Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt.
Flyer für Jugendliche
Flyer für Erwachsene

Konsultation "hochINKLUSIV - Mittendrin statt außen vor"

Für die nächsten eineinhalb Jahre ist die Inklusion junger Menschen das europäische Schwerpunktthema für den Strukturierten Dialog. Der Deutsche Bundesjugendring fordert nun Jugendliche und Jugendgruppen auf: Setzt euch auf eure Art mit den Fragen unter dem Motto "hochINKLUSIV - Mittendrin statt außen vor" auseinander und entwickelt Antworten, Vorschläge und Positionen dazu! Wenn möglich, diskutiert sie mit politisch Verantwortlichen und Expert/innen aus eurem Ort, eurer Stadt oder eurem Bundesland und überlegt gemeinsam mit diesen, was getan werden könnte, damit alle jungen Menschen überall mittendrin stehen können. Unter www.strukturierter-dialog.de/mitmachen/hochinklusiv könnt ihr uns bis zum 10. Februar 2013 eure Ergebnisse mitteilen.
Weitere Informationen

12. Forum "Umsetzung der EU-Jugendstrategie – Mehr Europa in der Kinder- und Jugendhilfe"

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe sowie JUGEND für Europa veranstalten am Mittwoch, 06. Februar 2013 das 12. Forum "Umsetzung der EU-Jugendstrategie – Mehr Europa in der Kinder- und Jugendhilfe". Die Veranstaltung bietet Austausch mit internationalen Fachleuten. Die Teilnahme am 12. Forum zu Perspektiven Europäischer Jugendpolitik ist kostenfrei. Die Online-Anmeldung bei JUGEND für Europa ist bis zum 31. Januar 2013 möglich.
Weitere Informationen
Online-Anmeldung

DBJR: Für Präventionsarbeit gegen Rechts ist das neue BIKnetz überflüssig

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) kritisiert den Start des bundesweiten Informations- und Kompetenznetzes gegen Rechtsextremismus (BIKnetz). Grundsätzlich begrüßen die Mitglieder des DBJR die intensive Vernetzung und den Austausch im Kampf gegen Rassismus und rechte Gewalt. Aus Sicht des Bundesjugendrings besteht allerdings mit dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) bereits ein wirksames Kompetenznetz. Wichtiger als das BIKnetz ist aus Sicht des DBJR auch, die Präventionsarbeit der Jugendverbände und anderer zivilgesellschaftlichen Gruppen langfristig zu fördern. Mehrere Millionen Euro für BIKnetz werden aber aus dem Förderetat gegen Rechts entnommen, statt sie für konkrete Projekte im Kampf gegen Rassismus und rechte Gewalt einzusetzen.
Zur Pressemitteilung des DBJR

Preis Politische Bildung 2013 - jetzt bewerben!

Der Bundesausschuss Politische Bildung schreibt ab sofort den Preis Politische Bildung 2013 aus. Es können Projekte und Veranstaltungen der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung aus den Jahren 2011 und 2012 eingereicht werden, die sich mit dem Thema "Politik? - Das verstehen wir darunter!" auseinandersetzen. Die Projekte und Veranstaltungen sollten die demokratische Kultur nachhaltig stützen, politisches und historisches Lernen fördern und wichtige neue Themen in die Arena der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung einbringen. Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro, der 2. Preis mit 5.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Einzelpersonen sowie Organisationen und Initiativen. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2013.
Weitere Informationen

Deutsches Kinderhilfswerk: 2013 muss Jahr der Kinderrechte werden

Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft dazu auf, in diesem Jahr die Kinderrechte stärker in den Fokus der Aufmerksamkeit zu nehmen. "Mehr als 20 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland wird das Kindeswohl bei Entscheidungen in Politik, Verwaltung und Rechtsprechung immer noch nicht ausreichend berücksichtigt", so der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes, Thomas Krüger. Schon die Diskussion um eine Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zeigt, wie wichtig es ist, die allgemeine Öffentlichkeit mit den Kinderrechten vertrauter zu machen.Darüber hinaus fordert das Deutsche Kinderhilfswerk einen Rettungsschirm für die Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland.
Zur Pressemitteilung

Faltkarte "Styles und Codes des Rechtsextremismus" jetzt erhältlich!

Die neue Auflage der Faltkarte "Styles und Codes des Rechtsextremismus" ist wieder kostenfrei in der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt erhältlich. Dort gibt es auch eine kurze Vorstellung des neuen Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit. Bestellungen können an politische.bildung@lpb.mk.sachsen-anhalt.de gerichtet werden.

Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Berlin sucht Geschäftsführer/in

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend sucht zum 01.03.2013 eine/n Geschäftsführer/in für das Erzbistum Berlin und das Erzbischöfliche Amt für Jugendseelsorge. Aufgaben sind unter anderem: die Verwaltung der Projekte, Finanzverwaltung und Erstellung und Kontrolle von Haushalts- und Wirtschaftsplänen, Personalverwaltung sowie Mitarbeit in der kinder- und jugendpolitischen Interessenvertretung in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Voraussetzung ist unter anderem ein abgeschlossenes pädagogisches Studium und Leitungserfahrung oder eine betriebswirtschaftliche/kaufmännische Qualifikation und langjährige Erfahrungen im Bereich der Jugendverbandsarbeit, außerdem Zugehörigkeit zur katholischen Kirche. Bewerbung bitte nur per Mail bis zum 20. Januar 2013.
Zur Stellenanzeige

AGJ sucht wissenschaftliche/n Referent/in

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, Forum und Zusammenschluss von Akteuren und Strukturen der freien und öffentlichen Jugendhilfe auf der Bundesebene, sucht ab 01. März 2013 unbefristet eine wissenschaftliche Referentin bzw. einen wissenschaftlichen Referenten. Aufgaben sind zum Beispiel die zuständige Fachreferatsarbeit in den Bereichen "Kindheit und Familie" und "Jugend"sowie die inhaltliche Vorbereitung und fachliche Begleitung von Arbeitsgruppen, Kommissionen und Ausschüssen. Erwartet wird unter anderem eine wissenschaftliche Hochschulausbildung und Berufserfahrung im Bereich Kinder- und Jugendhilfe. Bewerbungsunterlagen können bis zum 29. Januar 2013 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.