Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 15/2011

Landeszentralstelle juleica sucht Mitarbeiter/in

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ist Träger der Landeszentralstelle juleica – Jugendleiter/innencard und unterstützt damit die Anerkennung ehrenamtlichen Engagements und die Qualifizierung Jugendlicher in Sachsen-Anhalt. Für die Landeszentralstelle in Magdeburg wird zum nächst möglichen Zeitpunkt ein/e Mitarbeiter/in im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses auf 400 Euro Basis gesucht. Vollständige und aussagekräftige Bewerbung können bis zum 15. September 2011 an die Geschäftsstelle des KJR LSA gesandt werden. Weitere Informationen zu den Aufgaben und Anforderungen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

KJR sucht ab sofort Praktikant/in

Für die Geschäftsstelle in Magdeburg suchen wir zum nächst möglichen Termin eine/n Praktikant/in zur Unterstützung und Mitarbeit an der Erstellung einer Analyse zur Jugendberufshilfe in Sachsen-Anhalt. Als Student/in der Sozialwissenschaften o.ä. erhaltet ihr Einblick zum laufenden Forschungsprojekt "Zur Erstellung einer Situationsanalyse im Feld der Jugendberufshilfe in Sachsen-Anhalt". Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lichtbild, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Referenzen, Immatrikulationsbescheinigung) gern per Email bis zum 20. September 2011 zu richten an Ijeoma Ollawa (ijeoma.ollawa@kjr-lsa.de). Weitere Informationen enthält die Praktikumsausschreibung.
Praktikumsausschreibung

Interkulturelles Theaterprojekt für Jugendliche in Halle/Saale

Die djo - Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt führt vom 15. bis 23. Oktober 2011 in Halle/Saale ein Deutsch-Russisches Theaterprojekt mit dem Titel "Was für ein Theater!" durch. Teilnehmen können in Deutschland wohnende Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 20 Jahren. Die Jugendlichen können sich in einer interkulturellen Gruppe in verschiedenen Theater-Workshops ausprobieren: Rollenspiele, Pantomime, Sprechtraining, Figurenarbeit, Interaktion und Improvisation stehen auf dem Programm. Professionelle Theaterpädagog/innen begleiten die Gruppe. Neben den Workshops gibt es gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge in die Umgebung. Es wird ein Organisationsbeitrag von 50 Euro (Übernachtung, Verpflegung und Programm sind inklusive) erhoben. Anmeldungen sind bis zum 20. September 2011 möglich. Weitere Informationen enthält der Flyer.
Flyer
Anmeldeformular

Neue Studie zum Ehrenamt: "Jugend. Engagement. Politische Sozialisation"

Beinahe die Hälfte der Jugendlichen in Deutschland (44,9 Prozent) hat sich im Jahr 2010 ehrenamtlich engagiert, so die Studie "Jugend. Engagement. Politische Sozialisation" der Universität Würzburg. Die Engagementquote korreliert mit der Schulform: Während sich bei Gymnasiast/innen der Studie zufolge jede/r Zweite engagierte (50,5 Prozent), war unter Hauptschüler/innen nur jede/r dritte Befragte sozial aktiv (33,1 Prozent). Ehrenamt ist bereits bei Jugendlichen ein zentraler Zugang zur Gesellschaft. Die repräsentative Studie ist in der Schriftenreihe Empirische Bildungsforschung der Universität Würzburg erschienen. Weitere Informationen git es hier:
Studie
Artikel der Uni Würzburg

aej-Information 2/2011 zum Thema Jugendarbeit und Rechtsextremismus erschienen

Die Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugend (aej) hat die aej-Informationen 2/2011 veröffentlicht. Das Thema dieser Ausgabe für Jugendleiter/innen und Verantwortliche der Jugendarbeit ist "Rechtsextremisus heute". In der Publikation befinden sich 3 Aufsätze, eine aktuelle Übersicht über Symbole und Codes der rechtsextremen Szene sowie Informationen zu konkreten Projekten und Materialien. So wird z.B. das Satireprojekt "Storch Heinar" vorgestellt. Das Heft kann bei der aej als kostenloses Probeexemplar bezogen werden und steht hier als pdf-Datei zur Verfügung.
aej-Information 2/2011

Sonderheft "Psychische Gesundheit" vom Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt

Das Landesamt für Statistik hat in einem Sonderheft "Psychische Gesundheit 2000 bis 2009" im Juli 2011 für das Land Sachsen-Anhalt sehr interessante, aber auch beunruhigende Zahlen veröffentlicht. Aufgrund ihrer starken Zunahme rücken psychische Störungen bzw. Erkrankungen immer mehr in den Fokus der Gesellschaft. Insgesamt bestätigt der Bericht die in der Praxis anzutreffenden Entwicklungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung. Bedingt durch die risikohaften Lebenslagen werden biografische Passagen von Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien belastet, die sich von sozial auffallenden Verhaltensweisen, über Drogenmissbrauch und psychiatrischen Krankheitsbildern manifestieren können. Die Zunahme an Kooperationsmodellen von Jugendhilfeeinrichtungen und Psychiatrien in den ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen belegen den Trend ebenfalls. Der Bericht kann zu einem Preis von 7 Euro beim Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt bezogen werden oder hier als pdf-Datei:
Psychische Gesundheit

17. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt

Noch bis zum 17. September 2011 rufen die Offenen Kanäle in Sachsen-Anhalt junge Menschen bis 27 Jahre aus Sachsen-Anhalt dazu auf, ihre selbst gedrehten Filme zum diesjährigen Jugendvideopreis in den Kategorien "Newcomer" oder "Erfahrene" einzureichen. Egal, ob Dokumentar- oder Spielfilm, Experimentalfilm, Musikclips oder Animation: Form und Inhalt wählen allein die Bewerber/innen. Unter dem Titel "Klassenbilder" können Filme einegreicht werden, die im Rahmen von medienpädagogischen Projekten an Schulen oder Jugendfreizeiteinrichtungen entstanden sind. Im Kino Lux in Halle findet am 8. Oktober 2011 die Vorführung aller nominierten Filme und die feierliche Preisverleihung statt. Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular für den Wettbewerb gibt es hier:
www.jugend-video-preis.de

Simulation Europäisches Parlament 2011

Zum dreizehnten Mal lädt die Junge Europäische Bewegung (JEB) zur Simulation Europäisches Parlament (SIMEP) in den Bundestag und ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. 400 Jugendlichen wird die einzigartige Gelegenheit geboten, unter dem Motto "Europa, wir greifen nach den Sternen!" in die Rolle von Europaabgeordneten zu schlüpfen und europäische Politik hautnah zu erleben. Die Simulationen finden sowohl am 30. und 31. Oktober 2011 als auch am 20. und 21. November 2011 statt. Interessierte können sich als Teilnehmer/innen oder auch als Helfer/innen anmelden. Nähere Informationen enthalten Ausschreibung und Webseite.
Ausschreibung
www.simep.eu

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.