Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 5/2010

Sonderpreis der Jugendverbände vom Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. verliehen

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt ist langjähriger Unterstützer und Kooperationspartner des Jugendengagementwettbewerbs freistil!. Als solcher hat er auch in diesem Jahr wieder einen Preis für besonders engagierte Jugendliche in der Jugendverbandsarbeit verliehen. Der Kinder- und Jugendrat der Stadt Halle erhielt diesen für sein Engagement für die Belange von Kindern und Jugendlichen. „Kinder haben Rechte! Und der Kinder- und Jugendrat weiß genau, wie sie sie umsetzen,“ so Nicole Stelzer, Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V., in ihrer Laudatio. Dennoch spielten die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen all zu oft nur eine Nebenrolle. Gerade deshalb könne die Idee eines Kinder- und Jugendrates, diese Form der Jugendpartizipation, gar nicht hoch genug wertgeschätzt werden. Die vollständige Pressemitteilung findet ihr hier:
Verleihung des Sonderpreises

Projekte für Jugendmesse gesucht

Wir, der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V., planen am 11. Juni 2010 einen Fachtag unter dem Thema "Wechselwirkung – für dich, für mich, für uns: freiwilliges Engagement in Sachsen-Anhalt" zu veranstalten. Im Rahmen des Fachtages wird auch eine Jugendmesse stattfinden. Diese soll den jungen Aktiven als Plattform dienen, sich mit ihrem Engagement zu präsentieren und gleichfalls anderen Jugendlichen erste Zugänge zu den Formen des Ehrenamtes ermöglichen. Zu diesem Zweck sind Präsentationsstände angedacht, um den interessierten Teilnehmer/innen die Möglichkeit zu geben, sich über die Vielfalt des freiwilligen Engagements zu informieren. Damit die Jugendmesse zu einem vollen Erfolg wird brauchen wir sowohl ansprechende Projekte jugendlichen Engagements, die auf der Messe präsentiert werden können, als auch ein junges Publikum. Aus diesem Grund bitten wir euch darum, uns zu unterstützen, indem ihr Verbände und Jugendliche in eurer Region von unserem Fachtag in Kenntnis setzt und uns Beschreibungen von Projekten ehrenamtlich engagierter Jugendlicher an info@kjr-lsa.de zusendet.

Bewerbungsphase für das FSJ Politik läuft - auch der KJR LSA ist Einsatzstelle

FSJ Politik heißt ein Jahr lang hinter die Kulissen zu schauen, selbst aktiv zu werden, politisch zu handeln und das Gemeinwesen mitzugestalten. Junge Menschen von 16 bis 27 Jahren lernen bei diesem Freiwilligendienst Strukturen, Aufgaben und Arbeitsabläufe in politisch relevanten Institutionen kennen. Das FSJ Politik verbindet praktische Tätigkeiten in politischen Einsatzstellen mit Bildungsangeboten in Seminaren. Auch der KJR LSA fungiert als Einsatzstelle. Bewerbungsschluss für den Zyklus 2010/11 ist der 31. März 2010. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
FSJ Politik

DJI: Jugendverbandserhebung. Befunde zu Strukturmerkmalen und Herausforderungen

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) hat im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bundesweit Jugendverbände auf Kreis- und Stadtebene in der gesamten Bundesrepublik Deutschland befragt. Ziel ist es, die Jugendverbandslandschaft empirisch zu beschreiben und Entwicklungen zu analysieren. Im Rahmen dieser Befragung haben die Personalsituation der Jugendverbände vor Ort (Ehrenamtliche sowie Hauptamtliche), deren Strategien, ehrenamtlich engagierte Jugendliche zu gewinnen und an sich zu binden, die Zusammenarbeit der Jugendverbände mit Schulen sowie die interkulturelle Öffnung der Jugendverbände besondere Beachtung gefunden.
Studie: Jugendverbandserhebung

Jugenddemokratiepreis ausgeschrieben

Unter dem Titel "Dein Einsatz. Dein Engagement. Dein Respekt" verleiht die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den Jugenddemokratiepreis. Mit dieser Auszeichnung sollen junge Menschen aus ganz Europa für ihr Engagement zum Thema Demokratie geehrt werden. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird an ein Projekt vergeben, das sich in herausragender Weise für mehr Demokratie oder aktive Partizipation junger Bürger/innen in Europa einsetzt. Beteiligen können sich europaweit Jugendliche, die sich für Europa engagieren. Einsendeschluss ist der 15. April 2010. Weitere Informationen zum Jugenddemokratiepreis sind auf der Homepage der bpb zu finden:
Jugenddemokratiepreis der bpb

Kooperation und Netzwerkarbeit fördern

Vereine von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (VJM) öffentlich sichtbar zu machen und Kontakte mit anderen Akteur/innen anzuregen, ist das Ziel der neuen Online-Datenbank des IDA. Die Datenbank gibt einen Überblick über VJM auf lokaler, landes- wie bundesweiter Ebene. Neben den Kontaktdaten beinhaltet die Datenbank auch Informationen über Arbeitsschwerpunkte, Mitarbeit der VJM in Gremien und Netzwerken sowie ein Kurzporträt des Vereins. Die Datenbank versteht sich zudem als eine Art Verbindung zwischen VJM und "etablierten" Jugendverbänden und erleichtert deren Kooperation miteinander. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Pressemitteilung

Neue Aktionsplattform für junge Umweltschützer/innen

Die Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend) bietet jungen Menschen ab sofort eine neue Aktionswebseite an. Auf dieser lassen sich vielfältige Aktionsideen finden, die unter dem Motto "Entdecken, Motzen, besser Machen" zum aktiven Natur-, Umwelt- oder Klimaschutz anregen. Per Mausklick gibt es zahlreiche, konkrete Vorschläge wie jede/r im Alltag Energie sparen, den eigenen Garten zur Lebensinsel umgestalten oder auf der Toilette den Regenwald retten kann. Kreative "Motztipps" helfen dabei, Umweltthemen medienwirksam in die Öffentlichkeit zu tragen und "Best-Practice Projekte" motivieren zum Nachahmen. Lehrer/innen oder Betreuer/innen finden unter der Rubrik „Betreuer Info“ hilfreiche Tipps und Methoden zur Projektarbeit mit jungen Menschen und erhalten die neuesten Studien zum Umweltbewusstsein von Jugendlichen in Deutschland. Weitere Informationen findet ihr auf folgender Webseite:
www.zukunftsscouts.de

Deutsch-Japanisches Austauschprogramm

Vom 25. August bis zum 8. September 2010 findet das Deutsch-Japanische Austauschprogramm statt, welches in diesem Jahr unter dem Motto "Gesellschaftliche Partizipation junger Menschen" steht. Zielgruppe des Programms sind junge Menschen, die ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagiert sind. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, an einem zweiwöchigen Besuchsprogramm in Japan teilzunehmen. Auf diese Weise erhalten die Engagierten Einblicke u.a. in die Situation der Jugendarbeit und des Bildungssektors im Partnerland. Ein obligatorisches Vorbereitungsseminar in Berlin vor der Abreise sowie ein Einführungsprogramm nach der Ankunft in Japan, vermitteln den deutschen Teilnehmenden erste Kenntnisse über das Land und die Menschen. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Deutsch-Japanisches Austauschprogramm

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.