Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 4/2010

"Die neue braune Welle" - Kommunikationsstrategien der neuen Rechten

Die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e.V. führt im Rahmen ihres Projektes "RESPECT! - Gemeinsame Verantwortung für Jugend durch interprofessionelle Netzwerke" am 19. und 20. März 2010 in Magdeburg eine Weiterbildung zum Thema "Die neue braune Welle - Kommunikationsstrategien der neuen Rechten" durch. Diese soll den Teilnehmenden Einblicke in die regionale rechtsextreme Szene Sachsen-Anhalts, deren Strukturen und Aktivitäten bieten ebenso wie Handlungsanregungen für den Umgang mit Rechtsextremismus in Schule, Jugendclub, Gerichtssaal und Alltag geben. Die Teilnahme an der Weiterbildung ist kostenlos und wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Flyer

Jugendliche Teilnehmer/innen gesucht

Im Rahmen des Projektes "Nationaler Aktionsplan zur Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland 2005-2010", kurz NAP, organisiert der Deutsche Bundesjugendring am 25. März 2010 in Halle eine Themenveranstaltung unter dem Titel "Lokale Bildungslandschaften als Standortfaktor - Chancengerechtigkeit für Kinder". Vertreter/innen aus Kommunen, Verbänden, Wissenschaft und Politik diskutieren gemeinsam mit Jugendlichen, inwieweit Modelle lokaler Bildungslandschaften mehr Chancengerechtigkeit herstellen können, welche Möglichkeiten sie für eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bieten und welche Vorteile sie im Wettbewerb der Kommunen bedeuten. Für die Veranstaltung werden Jugendliche gesucht, die Lust haben, sich in die Diskussionen der Erwachsenen und Politiker/innen einzumischen und ihre Sicht der Dinge stellvertretend für all die anderen Kinder und Jugendlichen darzustellen. Weitere Informationen findet ihr hier:
Chancengerechtigkeit für Kinder

Hartz IV: Speziellen Bedarf junger Menschen ernst nehmen

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes muss die Bundesregierung die Hartz IV-Sätze vor allem für Kinder und Jugendliche auf einer eigenständigen Grundlage neu berechnen, fordert der Deutsche Bundesjugendring. "Das Urteil stellt klar, dass junge Menschen in den vergangenen Jahren nicht ihrem Bedarf entsprechend unterstützt wurden", sagt Alexander Bühler, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendrings. Junge Menschen im Wachstum brauchen eine gesunde und ausreichende Ernährung. Ihr Verschleiß an Kleidung ist größer. Sie müssen in Freizeiten und bei Aktivitäten mit Gleichaltrigen Erfahrungen sammeln und Freiräume gestalten können. "Diese eigenständigen Bedürfnisse müssen angemessen in Sozialleistungen für Kinder und Jugendliche berücksichtigt sein", fordert daher Bühler. Die vollständige Pressemeldung findet ihr hier:
Pressemitteilung

Ausschreibung "Eine Mahlzeit für alle Kinder"

Eine gesunde Ernährung ist die Basis für eine gute Entwicklung Heranwachsender. Gerade bei Kindern und Jugendlichen aus sozial schwächeren Bildungsschichten lässt sich allerdings immer häufiger das Fehlen einer warmen Mahlzeit am Tag beobachten. Resultat dessen sind Hunger und eine drastische Abnahme der Leistungsfähigkeit in der Schule. Um dem entgegenzuwirken, hat das Deutsche Kinderhilfswerk den Ernährungsfonds "Eine Mahlzeit für alle Kinder" ins Leben gerufen. Der Fonds unterstützt vor allem Spielmobile, Abenteuer- und Aktivspielplätze, Nachbarschaftshäuser sowie Initiativen in Brennpunktgebieten. Diese Einrichtungen sind ideale Orte, um junge Menschen über gesundes Essen aufzuklären und dafür zu sorgen, dass auch Kinder aus sozial benachteiligten Familien täglich eine gesunde Mahlzeit bekommen. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Ausschreibung

Deutsches Kinderhilfswerk veranstaltet Ideenwettbewerb

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2010 zum "Europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung" ernannt. Anlässlich des 15. Bundestreffens engagierter Kinder und Jugendlicher hat das Deutsche Kinderhilfswerk dieses Thema aufgegriffen und zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen. Das Motto ist in diesem Jahr "Kinderrechte – Kinderkunst: Kinderarmut im Alltag erlebt". Gesucht werden Kinder und Jugendliche, die sich auf künstlerische Art mit diesem Thema auseinandersetzen. Dabei gibt es keine Vorschriften, wie die Idee umgesetzt werden soll, steht den Bewerber/innen vollkommen frei. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Ideenwettbewerb

Impulstagung "Teilhabe junger Menschen ermöglichen"

Vom 17. bis zum 18. März 2010 findet in Hannover im Rahmen des Projekts "JiVE. Jugendarbeit international - Vielfalt erleben" die Tagung "Teilhabe junger Menschen ermöglichen - Impulstagung zur strukturellen Zusammenarbeit von Jugendsozialarbeit/ Jugendmigrationsdiensten und der internationalen Jugendarbeit" statt. Gemeinsam mit Fachkräften in Leitungs- und Koordinierungsfunktionen soll erörtert werden, wie die Teilhabe junger Menschen mit Migrationshintergrund strukturell weiter vorangetrieben und intensiviert werden kann. Ziel der Tagung ist es, zur qualitativen Weiterentwicklung der Zusammenarbeit von Jugendmigrationsdiensten/Jugendsozialarbeit und internationaler Jugendarbeit beizutragen. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Ausschreibung

Jugendliche stark machen: Resilienz & Empowerment

Am 16. und 17. April 2010 findet in Halle eine Fortbildung zum Thema "Jugendliche stark machen: Resilienz & Empowerment" statt. Die Veranstaltung wird organisiert von "RESPECT! - Gemeinsame Verantwortung für Jugend durch interprofessionelle Netzwerke", einem Projekt in Trägerschaft der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e.V. Ziel der Weiterbildung ist es, Handlungsanregungen für die professionelle Arbeit mit Jugendlichen in prekären Lebenslagen zu geben. Darüber hinaus werden zwei neuartige Förderansätze aus Psychologie und Sozialpädagogik vorgestellt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung fallen keine Kosten an. Weitere Informationen findet ihr auf dem Flyer:
Jugendliche stark machen

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.