Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 2/2010

Aktualisierung der juleica-Grundsätze

Parallel zur Einführung des neuen Onlineverfahrens zur Beantragung der Jugendleiter-Card wurde auch an den Grundsätzen der juleica-Ausbildung gearbeitet. Ziel dieser Überarbeitung ist die Gewährleistung einer landeseinheitlichen Ausbildung nach hohen Qualitätsstandards. Die aktualisierte Version der Grundsätze kann ab sofort auf der Internetseite des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. unter der Rubrik Landeszentralstelle juleica oder unter folgendem Link eingesehen werden:
juleica - Grundsätze des Landes Sachsen-Anhalt

Förderprogramm der Stiftung "Jugend macht Demokratie"

Das Kuratorium der durch den Deutschen Bundesjugendring e.V. gegründeten Stiftung "Jugend macht Demokratie" führt das 2009 begonnene Förderprogramm zur finanziellen Förderung Ehrenamtlicher in der Jugendverbandsarbeit auch 2010 fort. Insgesamt stellt die Stiftung hierfür 15.000 Euro zur Verfügung. Zielgruppe sind Ehrenamtliche auf der Bundesebene der Jugendverbände und ihrer Zusammenschlüsse bzw. bei den Landesjugendringen, die sich aus finanziellen Gründen aus ihrem jugendverbandlichen Engagement zurückziehen müssen oder es aus diesem Grunde gar nicht erst antreten können. Im Schwerpunkt möchte die Stiftung Jugendliche unterstützen, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Antragsschluss ist der 26. März 2010. Alle weiteren Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Förderprogramm "Jugend macht Demokratie"

3. Deutsch-Polnisches Forum der Jugendverbandsarbeit

Der Deutsche Bundesjugendring, die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland und die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein laden ganz herzlich zum 3. Deutsch-Polnischen Forum der Jugendverbandsarbeit vom 18. bis zum 20. März 2010 in Berlin und Werftpfuhl ein. Mit diesem Forum wollen die Veranstalter über die aktuellen deutsch-polnischen Beziehungen informieren, mit Akteuren der Zusammenarbeit (Bundestag, Bundesregierung, Polnische Botschaft) diskutieren, gemeinsame neue Projekte entwickeln und neue Kontakte zwischen Jugendverbänden knüpfen. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link:
Terminankündigung

"Auftaktveranstaltung der Modellprojekte zur verstärkten Partizipation von Migrantenorganisationen"

Das Bundesamt für Migration lädt ein zur "Auftaktveranstaltung der Modellprojekte zur verstärkten Partizipation von Migrantenorganisationen", die am Mittwoch, 10. März 2010, in Nürnberg stattfinden wird. Bei dieser Veranstaltung sollen die Ziele und Anliegen der Projektförderung dargestellt und den teilnehmenden Projekten die Möglichkeit des Kennenlernens gegeben werden, um eine Vernetzung untereinander zu unterstützen. Weitere Informationen zu Programmablauf und Anmeldung findet ihr unter folgendem Link:
Flyer

JUGEND HILFT! fördert engagierte Kinder und Jugendliche

Bis zum 28. Februar 2010 können sich junge Menschen zwischen 6 und 21 Jahren mit ihren sozialen Projekten für den JUGEND HILFT! Wettbewerb bewerben. Ziel der Projekte soll es sein, die Situation von anderen Menschen in Armut, Krankheit, Not oder schwierigen Lebenslagen zu verbessern. In den vergangenen Jahren gab es dazu bereits tolle Ideen, wie das Errichten eines Baucamps in Südafrika oder die Erfindung einer Orientierungshilfe für Rollstuhlfahrer/innen. Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen und Bewerbungsmodalitäten findet ihr unter folgendem Link:
www.jugendhilft.de

Civil Academy - Qualifizierung für junge Freiwillige

Die Civil Academy ist ein Qualifizierungsprogramm für junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren mit einer pfiffigen und kreativen Idee für ein gesellschaftliches Engagement. Mit Hilfe von Know-How und Methoden aus dem Bereich des bürgerschaftlichen Engagements und der Wirtschaft erhalten sie Wissen und Unterstützung für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Ideen. Ausschreibungsende ist der 7. März 2010. Im Trainingsprogramm der Civil Academy, das aus drei aufeinander aufbauenden Wochenendseminaren besteht, können 24 Teilnehmer/innen ihre Projektideen weiter entwickeln und ausbauen. Sie beschäftigen sich mit Projektmanagement und Ressourcenakquise. Alle weiteren Informationen gibt es unter folgender Adresse:
www.civil-academy.de

Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt

Seit 2001 vergibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz im Rahmen des jährlich stattfindenden Festaktes zum Verfassungstag den Preis "Botschafter für Demokratie und Toleranz" für vorbildliches zivilgesellschaftliches Handeln. Hierbei werden Initiativen und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise persönlich engagieren, um die Werte des Grundgesetzes tagtäglich mit Leben zu erfüllen und umzusetzen. In diesem Jahr findet der Festakt am 23. Mai 2010 statt, bei dem der Bundesminister des Innern und die Bundesministerin der Justiz die Auszeichnungen verleihen. Weitere Informationen zu Bewerbungskriterien und -fristen findet ihr unter folgendem Link:
Bündnis für Demokratie und Toleranz

Teamer/innen für Workcamps in Deutschland gesucht

Die Ökumenischen Jugenddienste (ÖJD) bieten auch in diesem Jahr wieder internationale Workcamps in den Monaten Juli/August 2010 in Deutschland an. Dafür werden ehrenamtliche Teamer/innen gesucht. Die Workcamps sind 2-wöchige Arbeitseinsätze von jungen Menschen aus ganz Europa. Bewerber/innen sollten mindestens 18 Jahre alt sein, sich auf Englisch verständigen können sowie Teamfähigkeit mitbringen. Es finden zwei Vorbereitungsseminare sowie ein Nachbereitungsseminar statt, an denen die Teamer/innen möglichst teilnehmen sollten. Alle weiteren Informationen über den Ablauf sowie die konkreten Daten findet ihr unter folgendem Link:
Teamer/innen für Workcamps gesucht

Deutscher Kinderpreis 2009

Das Kinderhilfswerk World Vision schreibt bereits zum dritten Mal den Deutschen Kinderpreis aus. Engagierte Menschen in ganz Deutschland sind aufgerufen, sich um die Auszeichnung in sechs Kategorien zu bewerben. Mitmachen können Kinder und Jugendliche, Aktionsgruppen, Vereine, Kommunen, Nachwuchsunternehmen, Schulen und Kindergärten. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2010. Die Bewerbungsunterlagen und ausführliche Informationen zu den Kategorien gibt es unter folgendem Link:
www.deutscherkinderpreis.de

"Nicht wiedergekommen" - Eine Filmvorführung mit Zeitzeugengespräch

Am 30. Januar 2010 findet um 15.00 Uhr in der Hochschule Magdeburg-Stendal eine Filmvorführung mit anschließendem Zeitzeugengespräch statt. Unter dem Titel „Nicht wiedergekommen“, dokumentiert der Film den Holocaust an Sinti und Roma. Franz Rosenbach, Überlebender von Auschwitz, Buchenwald und Mittelbau-Dora, sowie Siegfried Heilig, der als Kind in Magdeburg aufwuchs und der der Deportation der Sinti aus Magdeburg nach Auschwitz-Birkenau entkam, stehen im Anschluss daran als Zeitzeugen für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Die Filmvorführung findet in der Hochschule Magdeburg-Stendal, Magdeburg, Breitscheidstraße 2, Haus 1, Raum 2.36 statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Alternativen Jugendzentrum Dessau, in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal und mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.